Bewerbungsfrist für Sportpreis Mittelfranken 2022 läuft bis 15. Juni

Ansbach/Nürnberg (red). Anerkennung für Verdienste um den Sport: Der Sportpreis Mittelfranken des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) wird auch in diesem Jahr wieder unter der Schirmherrschaft von Bezirkstagspräsident Armin Kroder verliehen. Noch bis zum 15. Juni 2022 sind Personen und Institutionen, die sich um den Sport und seine Entwicklung verdient gemacht haben, dazu aufgerufen, sich zu bewerben. Der BLSV-Sportbezirk Mittelfranken und der Mittelfränkische Schützenbund freuen sich wieder auf zahlreiche Bewerbungen aus den Vereinen.

Der Bezirk Mittelfranken fördert seit 2013 diese Auszeichnung mit rund 5000 Euro. Insgesamt beträgt die Sportförderung des Bezirks Mittelfranken in diesem Jahr rund 200.000 Euro. Um der gesamten Bandbreite des Sports gerecht zu werden, wird der Preis in insgesamt zehn Kategorien verliehen. Neben Personen und Institutionen berücksichtigen diese die Altersgruppe, die sportliche Leistung und Projekte aus den Bereichen Innovation, Inklusion und Integration. Auch Personen, die sich „herausragende Verdienste rund um den Sport“ erworben haben, sind angesprochen, sich zu bewerben.

Vorschläge können per Briefpost an den BLSV-Sportbezirk Mittelfranken, Dutzendteichstraße 24, 90478 Nürnberg, oder per E-Mail an mittelfranken@blsv.de eingereicht werden. Weitere Informationen über den Sportpreis Mittelfranken stehen auf der Internetseite des BLSV unter www.blsv.de zur Verfügung.

Foto: Pixabay

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft