Corona News Weißenburg-Gunzenhausen

33 Reiserückkehrer positiv getestet

Altmühlfranken (red). In den vergangenen Tagen verzeichnete der Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen leider vermehrt Covid-19-Infektionszahlen. Dadurch nähert sich der Landkreis aktuell dem Signalwert von 35 bei der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern. Bei 34 positiv getesteten Personen in den vergangenen sieben Tagen handelt es sich im Wesentlichen um Reiserückkehrer.

Im Zeitraum von 26. August bis 1. September 2020 wurden im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen insgesamt 34 Personen positiv auf Covid-19 getestet. Bei 33 Personen handelt es sich um Reiserückkehrer aus Risikogebieten, vor allem aus Kroatien, Mazedonien und dem Kosovo. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne.

„Auch wenn wir dem Signalwert von 35 bei der 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohnern sehr nahe kommen, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Alle positiv getesteten Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt hat die Kontaktpersonen entsprechend ermittelt, die bis Vorlage eines negativen Testergebnisses auch in häuslicher Quarantäne sind. Im Landkreis ist kein Hotspot entstanden“, so Landrat Manuel Westphal.

Das Gesundheitsamt weist nachdrücklich darauf hin, dass Reiserückkehrer aus Risikogebieten verpflichtet sind, einen Corona-Test zu machen. Reiserückkehrer müssen sich nach Rückkehr aus einem Risikogebiet unverzüglich in häusliche Quarantäne geben und einen Corona-Test machen. Erst, wenn ein negatives Testergebnis vorliegt, darf die Quarantäne wieder verlassen werden.

Eine Übersicht über die aktuell geltenden Risikogebieten gibt es auf der Homepage des Robert-Koch-Instituts, darunter beispielsweise Nordmazedonien, die USA, Teile Kroatiens, Teile Belgiens und Teile Frankreichs.

„Ich appelliere an die gesamte Bevölkerung, jederzeit die geltenden ‚AHA-Regeln‘ zu beachten, also Abstand, Hygiene und Alltagsmasken. Durch die vielen Reiserückkehrer am Ende der Sommerferien besteht die Möglichkeit, dass die Fallzahlen in den nächsten Wochen noch weiter steigen. Unser Gesundheitsamt arbeitet auf Hochtouren. Wenn wir uns aber weiterhin umsichtig verhalten, uns an die geltenden Corona-Regeln halten, hoffe ich, dass sich die Infektionszahlen auch schnell wieder verringern werden“, erklärt Landrat Manuel Westphal.

Bildunterschrift: Aktuelle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen

    Ähnliche Beiträge

    Virtuelles Konzert in Frankenmuth
    Neue Besuchsregelungen am Klinikum
    Segen bringen, Segen sein