Gunzenhausen (red). Ins Leben gerufen wurde der evangelische Krankenhaus-Besuchsdienst im Jahr 1979 vom damaligen Pfarrer der Kirchengemeinde Aha, Joachim Pawelke. Seither besuchen engagierte Gemeindeglieder jeden Donnerstag (Feiertage ausgenommen) die Patienten im Krankenhaus in Gunzenhausen. Diese Besuche sind aus dem Klinikalltag nicht mehr wegzudenken. Aktuell gehören dem Besuchsdienst unter Leitung von Krankenhausseelsorger Pfarrer i.R  Helmut Richter, Frieda Hürtler, Ingeburg Karl, Wilma Krug, Asta Linhardt, Else Rothgang und Ingeburg Wolf an.

Zur Feier des 40-jährigen Bestehens hat die Leitung des Klinikums Altmühlfranken die Damen und Herren des evangelischen Besuchsdienstes zu einer Jubiläumsfeier eingeladen. Sogar Initiator Pfarrer i.R. Joachim Pawelke, inzwischen 90-jährig, reiste extra aus Augsburg an. Auch Christa Neef, die die Arbeit des Besuchsdienst als ehemalige Pflegedirektorin viele Jahre begleitet und unterstützt hat, ließ es sich nehmen, an der Feierlichkeit teilzunehmen.

Im festlich geschmückten „Café Auszeit“ des Klinikums Altmühlfranken Gunzenhausen wurden die „Jubilare“ von Andrea Kramp, der Kaufmännischen Direktorin des Klinikums, und der kommissarischen Pflegedirektorin Elvira Späth begrüßt, bevor die Mitarbeiter der Küche ein festliches Menü servierten.

Christoph Schneidewin, seit Januar 2020 neuer Vorstand des Klinikums Altmühlfranken, stellte sich im Rahmen der Feierlichkeit den engagierten Mitarbeitern des Besuchsdienstes vor und bedankte sich für die langjährige wichtige ehrenamtliche Arbeit am Klinikum sehr herzlich.

In einem anschließenden Beitrag betrachtete Pflegepädagogin Christa Schwab das Thema Ehrenamt etwas genauer. „Sich in andere hineinversetzen“ und vor allem „zuhören können“ seien Voraussetzungen, um Patienten die Zeit im Krankenhaus zu erleichtern und sie zu unterstützen. Bei all dem Engagement und dem Mitgefühl sei es aber auch wichtig, auf sich selbst zu achten – nur so könne man anderen Menschen Gutes tun und für sie da sein. Mit Zitaten und zum Vortrag passenden Geschenken sprach Christa Schwab den Damen und Herren des Besuchsdienstes Mut zu und bestärkte sie, dieses Ehrenamt weiterhin auszuüben.

Die Klinikmitarbeiterin Dorothea Bauer, die den Besuchsdienst am Klinikum Altmühlfranken begleitet und Ansprechpartnerin für Anregungen und Belange ist, würdigte die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen mit einem Gedicht. Zum Ausklang der Feierlichkeit wurde noch gemeinsam gesungen und gebetet, bevor die „Besuchsdienstler“, wie jeden Donnerstag, zu „ihren“ Patienten auf die Stationen ausschwärmten.

Bildunterschrift: Blumen als Dank für 40 Jahre ehrenamtlichen Besuchsdienst am Klinikum Altmühlfranken Gunzenhausen (v.l.): Pfarrer i.R. Joachim Pawelke, Ingeburg Wolf, Asta Linhardt, Else Rothgang, Wilma Krug, Krankenhausseelsorger Pfarrer i. R. Helmut Richter, Frieda Hürdler, Christa Neef und Ingeburg Karl. Foto: Klinikum Altmühlfranken

    Ähnliche Beiträge

    Trommel- und Cajonworkshops
    Die Consumenta steht in den Startlöchern!
    Renaturierung der Oberen Altmühl