Treuchtlingen (red). Der Start in die weiterführende Schule erfolgte in den vergangenen beiden Jahren pandemiebedingt oft im Home-Schooling und es bestanden wenig Möglichkeiten für gemeinsame Aktionen. Da gemeinsame Erlebnisse aber sehr wichtig für den Klassenverbund und die Einbindung in die neue Schulform sind, führt die Hermann Gutmann Stiftung am Treuchtlinger Adventure Campus in Kooperation mit der Hochschule für angewandtes Management das Projekt „Gemeinsam Erleben“ durch.

6. Klassen der Senefelderschule sammeln gemeinsame Erlebnisse am Adventure Campus

„Uns ist es ein großes Anliegen den jungen Menschen, die von der Pandemie besonders betroffen waren, jetzt ein Klassenerlebnis mit Teambuiliding, Spaß und gemeinsamem Outdoor-Cooking zu ermöglichen. Die Senefelderschule als Gesamtschule ist hierfür ein idealer Projektpartner“ sind sich Angela Novotny von der Hermann Gutmann Stiftung, die alle Kosten des Projektes übernimmt und Prof. Dr. Manuel Sand von der Hochschule für angewandtes Management einig. Im Rahmen einer Projektwoche vom 09.-12.5. dürfen sich nun alle 6. Klassen gemeinsam auf den Weg hoch zum Patrich machen.

„Wir sind sehr dankbar, dass wir an diesem tollen Projekt teilnehmen dürfen und sind überzeugt davon, dass unsere Schülerinnen und Schüler hiervon stark profitieren werden“ sagt Schulleiter Stefan Reutner. Auch wenn sich der Schulbetrieb wieder einigermaßen normalisiert hat, so haben die Jugendlichen doch noch einiges nachzuholen. Nicht nur in schulischer Hinsicht, sondern auch speziell in sozialer Hinsicht. Gerade in einer großen Gesamtschule wie der Senefelderschule, wo viele Klassen und Schulformen zusammenkommen, ist das gute Miteinander entscheidend.

Das findet auch Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker: „Die Stadt Treuchtlingen freut sich sehr, dass die Senefelderschule und der Adventure Campus hier so eng zusammenarbeiten und unseren Jugendlichen, dank der Hermann Gutmann Stiftung, ein einmaliges Angebot ermöglichen. Das Projekt sucht über die Grenzen des Landkreises hinweg seines Gleichen.“ Die Erlebnisse der Projektwoche bleiben hoffentlich sowohl den Lehrerinnen und Lehrern wie auch den Schülerinnen und Schülern noch lange in Erinnerung. So werden Sie sich daran erinnern wie Sie gemeinsam als Team mehrere Aufgaben bewältigt, in der Boulderhalle erste Kletterfahrung gesammelt und mittags über offenem Feuer gekocht und etwas über die Lebensmittel und Gewürze erfahren haben.

„Wir hoffen, die gemeinsamen Erlebnisse tragen dazu bei, dass sich die Klassengemeinschaft weiterentwickelt und der Schulalltag für alle Beteiligten in Zukunft noch gemeinschaftlicher verläuft“ fasst Angela Novotny zusammen. Neben der Senefelderschule nehmen auch viele weitere Klassen aus dem Landkreis am Projekt „Gemeinsam Erleben“ am Adventure Campus teil.

Bildunterschrift: Beim Bouldern erprobten sich die Teilnehmer*innen an der Kletterwand, sie mussten aber auch als Team eine Aufgabe lösen. Foto: Hochschule für angewandtes Management GmbH
Adventure Campus Treuchtlingen

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg