Beete am Treuchtlinger Bahnhof neu angelegt

Treuchtlingen (red). Die Blumenbeete am Bahnhof wurden von den Stadtgärtnern neu angelegt. Die sehr pflegebedürftigen Rosen wurden durch Staudenmischungen ersetzt, die an die Flora im Altmühltal mit wenig Gehölz angelehnt sind. Mit diesen heimischen Pflanzen soll die Vegetation des Altmühltals in die Stadt geholt werden und die Pflege vereinfacht werden.

Die trockenen, nährstoffarmen und warmen Standorte im Straßengrün ähneln den Bedingungen im Trockenmagerrasen. Somit eignen sich die verwendeten Pflanzen optimal für diesen Zweck. Neu angepflanzt wurden Trockenmagerrasen mit Wiesensalbei, Karthauser Nelke, Zittergras und Gehölzsaum mit Storchschnabel, Buschwindröschen, Leberblümchen sowie Marbel.

Besucherinnen und Besucher können jetzt am Bahnhof ankommen und finden sofort einen Anklang an die bei uns heimische Flora. Nach und nach werden die Pflanzen die Fläche der Beete weiter ausfüllen.

Foto: Stadt Treuchtlingen/ Bauhof

Related Posts

Neue Reihe: „Winterzeit – MuseumsZeit“
Erlebnisreicher Ferientag im SkylinePark mit dem VR MeinClub
MILES FOR HOPE – der „Halbe Mann“ machte in Weißenburg halt