Blühpakt Bayern: Neuer Berater für blühende Kommunen an der Regierung von Mittelfranken

(red). Seit 1. Januar 2022 ist Wolfgang Endres an der Regierung von Mittelfranken als Blühpaktberater beschäftigt. Zu seinen neuen Aufgaben gehört es, Kommunen bei der Neuanlage und Entwicklung von

Blühpaktberater Wolfgang Endres (Thomas Müller / Regierung von Mittelfranken)

insektenfreundlichen Flächen zu unterstützen und das Projekt „Starterkit“ in Mittelfranken umzusetzen.

„Starterkit – 100 blühende Kommunen“ ist ein Projekt im Rahmen des Blühpaktes Bayern des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz. Insgesamt wird eine halbe Million Euro investiert – je 5.000 Euro für 100 bayerische Kommunen. Ziel ist es, mit dem Geld kommunale Flächen in neue Lebensräume für Insekten umzuwandeln. Denn Straßenränder, Hecken, Wildstaudenflächen, Blüh- und Streuobstwiesen sowie Dach- und Fassadenbegrünung sind für Wildbienen, Schmetterlinge und andere Insekten wichtige Futterquellen. Sie dienen zudem als Brut- und Überwinterungsstätten und tragen zur Erholung der in den letzten Jahren drastisch gesunkenen Insektenbestände bei.

Bei der Planung der Gestaltung und Pflege der Flächen steht Herr Endres den mittelfränkischen Kommunen mit fachlichem Rat zur Seite. Teil der Initiative ist auch die Mithilfe bei der Öffentlichkeitsarbeit und die Vernetzung der „blühenden Kommunen“ untereinander. Das Projekt leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Bayerischen Biodiversitätsstrategie.

Die Finanzierung des Blühpaktberaters erfolgt über die Förderinitiative REACT-EU und ist bis Ende 2023 befristet. Der Europäische Sozialfonds stellt damit als Teil der Reaktion auf die COVID-19-Pandemie Mittel zur Förderung grüner Berufe und zur Verbesserung des Umweltbewusstseins bereit. In jedem Regierungsbezirk in Bayern soll eine Blühpaktberaterin bzw. ein Blühpaktberater eingestellt werden. Insgesamt stehen dafür 1,61 Millionen Euro zur Verfügung. Weitere Informationen zum „Starterkit – 100 blühende Kommunen“ finden Sie unter www.reg-mfr.de/bluehpakt-bayern.

Bildunterschrift: Blühwiese; Foto: Dr. Stefan Böger (Regierung von Mittelfranken)

Related Posts

Junge Obstbäume in alten Sorten wieder verfügbar
Erfolgreiches STADTRADELN 2022 – Neues Lastenrad für Gunzenhausen
SMV der Stephani-Mittelschule unterstützt Wunsch-Baum der Diakonie