„Bürgerenergie Langlau-Rehenbühl“

Pfofeld (red).  Am Kirchweih-Donnerstag, 08.10.2020, wurde die Genossenschaft „Bürgerenergie Langlau-Rehenbühl“ aus der Taufe gehoben.

Genau 57 Tage zuvor trafen sich die am Thema Nahwärme Interessierten der Ortsteile Langlau, Rehenbühl und den Höfen zum ersten Mal bei einer Informationsversammlung. Daraus haben sich noch am gleichen Abend acht Arbeitskreise für die Umsetzung der Idee „Nahwärme in Langlau, Rehenbühl und den Höfen“ gebildet. Eine große Unterstützung war hier der Hauptort Pfofeld, allen voran Marco Kleemann, der mit Tipps und Erfahrungen aus der erfolgreichen Genossenschaft „Nahwärme Pfofeld eG“ den Arbeitskreisen zur Seite stand.

Die Gründung

Eine arbeitsintensive Zeit der Vorbereitung ist dem Termin der Gründung vorangegangen. Umso größer war die Freude der über 20 Initiatoren bei der ordentlichen Gründung der Genossenschaft unter Versammlungsleiter Max Riedl als Vertreter des Genossenschaftsverbandes Bayern dabei zu sein. Die Gründung der
Genossenschaft ging recht zügig über die Bühne, da im Vorfeld  gemeinsam an Satzung und Inhalten der neuen Genossenschaft gearbeitet wurde.

Max Riedl führte routiniert durch die Satzung und erläuterte die wichtigsten Punkte, wie Zweck und Organe der Genossenschaft, Vorteile und Rechte wie Pflichten der zukünftigen Mitglieder. Mit ihrer Unterschrift haben 20 Gründungsmitglieder die Satzung angenommen und dazu beigetragen, dass im Anschluss die erste ordentliche Generalversammlung stattfinden kann. Die wichtigsten Aufgaben war die Wahl des Vorstandes und des Aufsichtsrates, damit die Bürgerenergie Langlau-Rehenbühl eG i.G. ihre Geschäfte aufnehmen kann.

Wahl des Vorstandes und Aufsichtsrates

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern, einem Vorsitzenden und zwei Stellvertretern. Alle drei wurden einstimmig gewählt: Thomas Rohs (Vorsitzender, Bild Mitte), Jessica Ortner und Maximilian Reichard.

Der Aufsichtsrat besteht aus sieben Genossen, welche ebenfalls einstimmig per Handzeichen für die nächsten drei Jahre gewählt wurden. In der ersten konstituierenden Sitzung wählte der Aufsichtsrat seinen Vorsitzenden, Reinhold Huber, und seinen Stellvertreter, Norbert Seiderer; weitere Mitglieder sind Werner Roth, Wolfgang Tietze, Günter Hansel, Dominik Schlieper und Sabrina Müller.

Mit diesen beiden Gremien ist die Genossenschaft handlungsfähig und darf mit dem Zusatz i.G. (in Gründung) agieren. Die Prüfung durch den Genossenschaftsverband und Eintragung im Genossenschaftsregister werden folgen.

Werbung neuer Genossen für die Bürgerenergie

Mit der Gründung haben nun alle Bürger und Bürgerinnen die Möglichkeit Mitglied der Genossenschaft zu werden. Jeder teilnehmende Haushalt bestimmt und gestaltet die Energiewende so selbst mit, ist also aktiv am Umwelt- und Klimaschutz beteiligt, und fördert somit den Erhalt der Natur, schafft lokale Werte und sichert die Zukunftschancen der nachfolgenden Generationen. Der lokale Zusammenschluss von Energieverbrauchern ermöglicht eine optimale, und vor allem effizientere Nutzung, der jeweils vor Ort verfügbaren erneuerbaren Energien. Die lokalen Schadstoffemissionen werden deutlich verringert. Gemeinsam für eine klimaneutrale Gemeinde.  Die weiteren Vorteile der Nahwärme als alternative Versorgung zu Öl und Holz sowie weitere Informationen sind in einer Broschüre zusammengestellt.

Zum Abschluss der Generalversammlung skizzierte der Vorstandsvorsitzende Thomas Rohs das weitere Vorgehen. Es werden zwei Informationsveranstaltungen, am 15. und 16. Oktober, für alle Interessierten stattfinden. Demnächst startet auch die aktive Ansprache der Hausbesitzer vor Ort in allen Ortsteilen. Die Datenerhebung für eine detaillierte Planung soll bis Ende November abgeschlossen sein, so dass im Frühjahr mit dem Bau begonnen werden kann.

Die neue Genossenschaft braucht jetzt viele weitere Genossen und Genossinnen, die die Vorteile einer klimaneutralen Versorgung mit Wärme sehen.

Infoveranstaltungen

Für die Ortsteile Rehenbühl, Furthmühle, Neuherberg/Hühnermühle am Donnerstag, 15.10.2020, 19.30 Uhr im Gasthaus Kleemann, Pfofeld.

Für die Ortsteile Langlau und Sorghof am Freitag, 16.10.2020, 19.30 Uhr im Gasthaus Kleemann, Pfofeld.

Hinweis für die beiden Veranstaltungen: Bitte beachten Sie die gültigen Hygieneregeln und bringen Sie Ihren eigenen Mund-Nasenschutz mit. Aufgrund der notwendigen Datenerhebung zur Kontaktverfolgung wird um Anmeldung unter E-Mail buergerenergielare@gmx.de gebeten.

Bildunterschrift: Der neu gewählte Vorstand der Genossenschaft. Foto: Genossenschaft „Bürgerenergie Langlau-Rehenbühl“

    Ähnliche Beiträge

    Interview mit Jan Janssen, Center Parcs
    Virtuelles Konzert in Frankenmuth
    Neue Besuchsregelungen am Klinikum