Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (red). Ein gesunder Lebensstil bietet den besten Schutz vor Herzerkrankungen. Mit diesem Fazit endete die Veranstaltungsreihe rund um das Thema Herzgesundheit, die vom 21. Mai bis zum 25. Juni stattfand und im Rahmen der Kampagne „Hand aufs Herz“ des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege in Kooperation zwischen den Volkshochschulen Weißenburg und Gunzenhausen sowie der Gesundheitsregionplus Altmühlfranken und dem Sachgebiet Gesundheitsförderung am Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen ausgerichtet wurde.

Bei Yoga, Tai Chi, Stretch und Relax, Fit durch Tanzen sowie verschiedenen Kneipp-Angeboten konnten die Teilnehmenden selbst erfahren, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, Bewegung in den eigenen Alltag zu integrieren und dass dies, neben einem positiven Effekt für das Herz-Kreislauf-System, auch mit jeder Menge Spaß einhergehen kann. Zudem wurden informative und kurzweilige Vorträge zu den Themen gesundheitsförderliche Ernährung, Resilienzsteigerung und Humor fürs Herz angeboten. Auch Dr. med. Heiko Priesmeier, Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie und Internistische Intensivmedizin, unterstützte die Kampagne mit einem Fachvortrag zum Schwerpunktthema Herzinfarkt und stellte dabei deutlich heraus, welche enormen positiven Effekte insbesondere regelmäßige körperliche Aktivität auf die Herzgesundheit haben kann. Unabhängig vom Alter ist es dabei nie zu spät von diesen Effekten zu profitieren und sie zu nutzen.

Ein durchweg positives Resümee der Veranstaltungsreihe kann auch die hauptamtliche pädagogische Mitarbeiterin der Volkshochschule Weißenburg Dr. Martina Weis ziehen: „Das abwechslungsreiche Programm war optimal auf die anzusprechende Zielgruppe abgestimmt und wurde von der Landkreisbevölkerung begeistert angenommen.“ Insbesondere die Möglichkeit, in spezifische Bewegungsangebote einmal „hineinschnuppern“ zu können, aber auch die vielfältigen Impulse zur Steigerung der eigenen Gesundheitskompetenz seien sehr gut angenommen worden.

Wer die Veranstaltungsreihe rund um das Thema Herzgesundheit verpasst hat, kann sich auch im Nachgang noch informieren. Die Gesundheitsregionplus Altmühlfranken wird am Hoffest des Landratsamtes Weißenburg-Gunzenhausen am 24. Juli 2022 einen Stand zur Kampagne „Hand aufs Herz“ betreuen und Interessierte mit Informationen und Kampagnenmaterial versorgen. Sprechen Sie uns an!

Darüber hinaus bieten auch die Volkshochschulen Weißenburg und Gunzenhausen ganzjährig ein interessantes und umfangreiches Kursangebot zur Förderung der eigenen Gesundheit.

Bildunterschrift: Dr. Priesmeier referiert zum Schwerpunktthema Herzinfarkt. Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg