Weißenburg (red/ad). Über einen besonderen Gast kann sich die Weißenburger Buchhandlung buchunterwegs freuen: Die weltberühmte Bilderbuchklassikerfigur „Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat“, feiert dort seinen 30. Geburtstag zusammen mit den Kindern von Lesen macht Spaß.

Nach über zweiwöchiger unterirdischer Buddeltour durch Deutschland ist der riesige „Kleine Maulwurf“ endlich in der Buchhandlung in Weißenburg eingetroffen und kann nun – wie bereits vor fünf Jahren – während der Literaturkurse bewundert werden. Auch während der Öffnungszeiten der Buchhandlung steht der große „Kleine Maulwurf“ gerne für ein Foto mit den Kindern zur Verfügung. Besonders freut er sich am Freitag, 20. September, dem Weltkindertag, von 10.00 bis 16.00 Uhr über viel Besuch! Auf jede Familie wartet außerdem ein Geschenk (solange Vorrat reicht).

Auf die Reise geschickt wurde das große Stofftier als freundliche Leihgabe vom Peter Hammer Verlag. Der Klassiker des Kinderbuches von Werner Holzwarth wurde in 27 verschiedene Sprachen übersetzt und erreichte bis 2018 weltweit eine Auflage von 3 Millionen.

Christine Schmidt von buchunterwegs setzt sich vielfältig für die Leseförderung für Kinder und Jugendliche ein. Ihr Anliegen ist es, Kindern ab fünf Jahren die Freude an der wunderschönen Kinderliteratur zu vermitteln. Sehr gewissenhaft, werden die altersgerechten Bücher für die jeweilige Altersstufe ausgewählt. Lesen macht Spaß, erweitert den Erfahrungshorizont, regt die Fantasie an und vermittelt Wissen und Informationen. Diese Erfahrung hilft den Kindern im ersten Schuljahr als Leseanfänger nicht den Mut zu verlieren, wenn das Lesen anfänglich noch mühsam ist.

Die aktuellen Literaturkurstermine findet man unter www.buchunterwegs.de.

Bildunterschrift: Die Kinder hatten beim Literaturkurs mit Christine Schmidt viel Spaß mit dem kleinen Maulwurf. Foto: Amadeus Meyer

Ähnliche Beiträge

Gunzenhausen radelte sich wieder nach vorne
Jubiläum in Breitenbrunn
Waldweihnacht und Tag der Menschenrechte