Weißenburg (red). Die 3G-Zugangsregelung für die Dienstgebäude des Landratsamtes Weißenburg-Gunzenhausen ist aufgehoben. Bürgerinnen und Bürger werden weiterhin darum gebeten, ihre Anliegen, wenn möglich, telefonisch oder per Mail zu klären. Die FFP2-Maskenpflicht bleibt weiterhin bestehen.

Für das Betreten der Dienstgebäude des Landratsamtes ist es ab sofort nicht mehr notwendig einen gültigen Test-, Genesenen- oder Impfnachweis zu erbringen. Bürgerinnen und Bürger werden aber weiterhin darum gebeten, vor dem Behördengang einen Termin zu vereinbaren. Soweit möglich sollten die Anliegen jedoch telefonisch oder per Mail geklärt werden. Die Termine können direkt mit den zuständigen Mitarbeitenden vereinbart werden. Die Kontaktdaten sind unter www.landkreis-wug.de/ansprechpartner zu finden.

Um das Infektionsrisiko sowohl für Besucherinnen und Besucher als auch für die Beschäftigten möglichst gering zu halten, ist eine FFP2-Maske weiterhin verpflichtend zu tragen.

Foto: Pixabay

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft