Gunzenhausen (red). Mildere Temperaturen, längere Tage und sanfte Sonnenstrahlen: Jetzt wird die Lust, sich draußen zu bewegen, immer größer. Viele haben bereits ihre Fahrräder startklar gemacht, und am Fränkischen WasserRadweg ist schon alles bereit für die Radler. Auch das Serviceheft zu der rund 460 Kilometer langen Rundstrecke durch das Fränkische Seenland, den Naturpark Altmühltal und das Romantische Franken ist pünktlich zum Saisonstart in neuer Auflage erschienen.

Seit ihrer offiziellen Eröffnung im Juni 2019 auf der bayerischen Gartenschau „Natur in der Stadt“ in Wassertrüdingen hat die Route schon viele Radler für sich begeistert. Davon zeugt unter anderem der „Bike & Travel Award“ des gleichnamigen Radreisemagazins, bei dem der Fränkische WasserRadweg kürzlich den ersten Platz in der Kategorie „Flussradwege“ belegte. Auch die große Nachfrage nach dem Serviceheft zur Strecke ist ein Beleg für die Beliebtheit des Fernradwegs, der Radelspaß am Fluss- und Seeufer mit Burgromantik und historischen Entdeckungen verbindet.

Inzwischen wurde der praktische Tourenwegweiser nachgedruckt. Bei dieser Gelegenheit wurden auch ein paar kleine Verbesserungen vorgenommen. So wurde zum Beispiel der umfangreiche Kartenteil durch Richtungspfeile noch übersichtlicher gestaltet. Wegbeschreibungen und Gastgeber an der Strecke sind ebenfalls in dem weit über 100 starken Serviceheft zu finden. Außerdem enthält es Informationen zu den sehenswerten Urlaubsgebieten und Orten, durch die der Fränkische WasserRadweg führt – darunter bekannte historische Städte wie Rothenburg o.d.T., Ansbach, Dinkelsbühl, Feuchtwangen und Neumarkt i.d.OPf.
Das Herzstück der Rundtour verläuft durch das Fränkische Seenland, wo zwei Querverbindungen den Radlern eine flexible Tourplanung ermöglichen. Wenn der Frühling kommt, genießen diese auf dem Fränkischen WasserRadweg das Erwachen der Natur: An den Bäumen zeigen sich die ersten grünen Knospen, in den lichten Laubwäldern blühen mancherorts schon Märzenbecher, Schneeglöckchen und Leberblümchen und die ersten Zugvögel machen auf ihrem Rückweg in den Norden auf der Vogelinsel im Altmühlsee Station. Die beliebten Badestrände im Fränkischen Seenland zeigen sich jetzt noch von ihrer ruhigen Seite, sodass Radtouren auf den Uferwegen zum besonders entspannenden Erlebnis werden.

Wer eine Tour auf dem Fränkischen WasserRadweg plant, kann das druckfrische Serviceheft ganz einfach online unter www.fraenkischer-wasserradweg.de bestellen. Dort steht es auch zum kostenlosen Download zur Verfügung. Außerdem finden Besucher auf der Website natürlich auch alle Infos für die Tourplanung, GPS-Daten zum Herunterladen sowie buchbare Arrangements. Und wer wissen möchte, wie es aktuell an der Strecke aussieht, schaut am besten auf der Facebook-Seite des Radwegs vorbei, wo regelmäßig neue Bilder und Tipps gepostet werden.

Bildunterschrift: Entspannte Pausen am Wasser – wie hier. Foto: Archiv Fränkischer WasserRadweg und Partner/Wegener

Related Posts

Sommerprogramm im Residenzschloss Oettingen
10 Jahre STADTRADELN in Gunzenhausen – erfolgreiche Schnitzeljagd für Radlerinnen und Radler
Große Ehre für Annika Nehmeier aus Geislohe