Landfrauen laden zum Bauern-Picknick mit regionalen Köstlichkeiten

Ramsberg-Pleinfeld (red). Was essen wir? Woher kommen unsere Lebensmittel? Und wie werden sie erzeugt? Diese Fragen beschäftigen immer mehr Menschen – seit der Corona-Krise sogar noch intensiver. Regionale und saisonale Produkte sind im Trend. Gleichzeitig haben immer weniger Menschen einen Bezug zur Landwirtschaft oder kennen gar eine Bäuerin oder einen Bauern. Der Bayerische Bauernverband (BBV) will diese Lücke schließen und informiert im Rahmen seiner Traktortour unter dem Motto „#EssenAusBayern“.

#EssenAusBayern-Traktortour macht Halt am Brombachsee – Urlaubsregion der Vielfalt mit heimischen Lebensmitteln

Nach der Zwangspause durch Corona-Lockdown konnte der bunt beklebte Traktor seine Tour durch ganz Bayern wieder fortsetzen. Nach Schwaben, Niederbayern, Oberpfalz, Ober- und Unterfranken, ist der #EssenAusBayern-Traktor nun in Mittelfranken unterwegs. Sein nächster Stopp ist an der Bergkapelle St. Jakobus in Ramsberg. In dieser wunderbaren Kulisse mit Blick auf den Brombachsee appellierten die BBV Landfrauen, den Urlaub wieder mal daheim bei einem Picknick mit Lebensmitteln aus der Region zu genießen. Dafür stellen die Landfrauen und Bäuerinnen aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen ‚Picknicktaschen mit regionalen Spezialitäten‘ zusammen. Urlaubsgäste wie Einheimische können diese auf Vorbestellung erwerben. „Unsere Picknicktasche ist ein rundum-sorglos-Paket“, betont Kreisbäuerin Helga Horrer. Neben Gemüse, Käse, Wurst und Eier sind nicht nur verschiedene Getränke aus der Region, sondern sogar Servietten, Deko, Brotzeitbrett und –dose enthalten. „Die Picknicktasche zeigt die große Vielfalt an heimischen Lebensmitteln, die unsere Region bietet“, so die Kreisbäuerin.

Neben den kulinarischen Köstlichkeiten möchten die Landfrauen auch auf das touristische Angebot im Fränkischen Seenland aufmerksam machen. Immer mehr Gäste nutzen die Übernachtungsangebote auf den Höfen in den Dörfern der Region. Dabei steht das Siegel Blauer Gockel für qualitätsgeprüfte Urlaubsangebote auf dem Bauernhof und auf dem Landhof. Diese Urlaubs-Höfe bieten für jeden das Richtige. Neben Angeboten für Familien mit Kindern, finden auch Aktivurlauber oder Paare, die sich nach Ruhe und Entschleunigung sehnen, ihren passenden Hof.

„Mit der Traktortour #EssenAusBayern wollen wir das Bewusstsein für regionale Erzeugung wieder wecken und den Verbrauch unserer heimischer Lebensmittel stärker fördern“, sagt Ottmar Braun, Geschäftsführer des BBV Bezirksverbandes Mittelfranken. Die Auswahl bei Lebensmitteln in den Supermärkten, ist bei nahezu jedem Produkt unüberschaubar groß. „Wer aber gezielt die heimische Landwirtschaft unterstützen will, kauft möglichst regional ein“, betont BBV Kreisobmann Erwin Auernhammer. „Zudem wird durch kurze Transport- und Verarbeitungswege die Umwelt geschont, außerdem bleibt die Wertschöpfung in der Region!“

Der #EssenAusBayern-Traktor tourt seit Pfingsten durch ganz Bayern und ist in den kommenden Wochen zu weiteren Stationen in Mittelfranken unterwegs, bevor er Anfang September seine Reise nach und durch Oberbayern fortsetzt. Alle Stationen finden Sie unter www.bayerischerbauernverband.de/traktortour-2021.

Bildunterschrift: ( v.l.n.r.): stehend: Ottmar Braun, Barbara Nehmeier, Josef Riedl, Ulrike Auernhammer, sitzend: Marianne Auernhammer, Irene Lindner, Helga Horrer (KB), Inge Schuler (Stv. KB), Erwin Auernhammer (KO), Kinder: Paul und Leon (Enkel von Frau Horrer). Foto: BBV/ Braun

Related Posts

Wissenschaftstag in Ansbach und erstmals auch online
Die B2 muss sauberer werden
Einmaliges 360°-Erlebnis der Pyraser Landbrauerei