Stopfenheim (red). Auf Einladung der N-ERGIE Schulinformation besuchte Umweltclownin Ines Hansen in der vergangenen Woche die Kindertagesstätte Wurzelhaus in Stopfenheim. Dort führte sie die Kleinen spielerisch an die Themen Strom und Stromsparen heran.

Strom ist Bewegung. Dies erleben die Kinder ganz anschaulich durch ihren Körpereinsatz. Gemeinsam mit der Umweltclownin erspielen sie die Frage, woher der Strom kommt und mit Hilfe eines Riesenmemorys
entdecken sie bekannte und unbekannte Elektrogeräte. Was ist Energieverschwendung? Die Erzieherinnen berichten, welche Energie am Morgen bei ihnen zu Hause bis zum Verlassen der Wohnung zum Einsatz kommt, und die Kinder setzen mit einem Schwungtuch die dabei verwendete Energie in Bewegung um. Wenn das Tuch besonders stark schwingt, wissen sie, dass hier Energie eingespart werden könnte. So wird Energiesparen zum Kinderspiel.

Die N-ERGIE Schulinformation unterstützt diese Aktion, da sie mit Ines Hansen die Überzeugung teilt, dass bereits die Kleinsten für die Bedeutung der Ressource Energie und den sparsamen Umgang damit sensi-
bilisiert werden können. Alle Kindergartenkinder erhalten im Anschluss an die Veranstaltung einen eigenen Energiepass, den sie mit nach Hause nehmen und in dem sie ihren Umgang mit Energie eintragen
können. So lernen sie nicht nur im Kindergarten, sondern auch zu Hause, was es bedeutet, ein „Energiesparfuchs“ zu sein.

Die N-ERGIE Schulinformation macht es sich zur Aufgabe, Kinder und Jugendliche altersgerecht an Energie-, Wasser- und Umweltthemen heranzuführen. Mit Lehrkräften setzt sie maßgeschneiderte Projekte
und Aktionen für die Schulen um – auch in Zeiten von Corona. Ferner sollen Ferienprogramme und Theateraufführungen den Kindern ebenfalls die Themen näher bringen.

Näheres zur N-ERGIE Schulinformation auf der Internetseite unter www.n-ergie.de/schulinformation.

Bildunterschrift: Umweltclownin Ines Hansen besucht auf Einladung der N-ERGIE Kindergärten in der Region und führt die Kinder spielerisch an die Themen Strom und Energiesparen heran. Foto: © N-ERGIE

Related Posts

Sommerprogramm im Residenzschloss Oettingen
10 Jahre STADTRADELN in Gunzenhausen – erfolgreiche Schnitzeljagd für Radlerinnen und Radler
Große Ehre für Annika Nehmeier aus Geislohe