Faschingsnachmittag für „Junggebliebene“

Ellingen (red). Die fünfte Jahreszeit feierten die Ellinger VdK’ler in frisch-fröhlicher Runde.

Der Vorsitzende Gerhard Fürbaß konnte die maskierten Ellinger Mitglieder mit Partner/innen im bestens gefüllten Saal des katholischen Pfarrheims begrüßen. Dazu kamen Gäste aus Nachbarvereinen, um mit zu feiern. Wer nicht mit Faschingskleidung kam, wurde beim Empfang vom Gastgeber, als sanftes Muss, eingekleidet. Ergebnis war eine Faschingsgaudi zum Genießen und zum Auftanken von Lebensfreude.

Bei kühlen Getränken, Kaffee mit Krapfen, Wurst- und Käsesemmeln konnten sich die regionalen Jecken genüsslich stärken. Zur Auflockerung waren dann Schunkelwalzer, Mitsingen und Tanzen zur fetzigen Livemusik angesagt. Aufgelockert wurde die Fete mit mehreren Sketchen. So demonstrierte Gerhard Fürbaß mit Edith Patzner, als Flitterwöchner, wie es einem frischgebackenen Ehemann ergeht. Ute Gottfried nahm die Gäste mit zu einer Schifffahrt rund um die Welt. Anschließend kamen wieder Fürbaß und Patzner mit einem Dialog eines Ehepaars am Frühstückstisch.

Der Ellinger VdK versteht sich bei seiner Mitgliederbetreuung auch aufs Feiern und Verreisen.

Bildunterschrift: Die Faschingsveranstaltung des VdK Ellingen war wieder gut besucht. Foto: Fürbaß/VdK

    Ähnliche Beiträge

    Trommel- und Cajonworkshops
    Die Consumenta steht in den Startlöchern!
    Renaturierung der Oberen Altmühl