Weißenburg (red). Die Schülermitverantwortung SMV der FOSBOS Weißenburg engagiert sich zusammen mit der Fachschaft Religion seit vielen Jahren für soziale Projekte.

Das durch verschiedenste Aktionen – unter anderem durch Spenden im Rahmen der Gottesdienste anlässlich der beiden Abschlussfeiern – gesammelte Geld ergab in diesem Jahr die stolze Summe von 1730,- Euro.

Das Geld sollte wie in den Vorjahren an eine Einrichtung in der hiesigen Region gehen und damit Not leidenden Menschen hier bei uns zu Gute kommen. Schnell war mit „Kinderschicksale Mittelfranken e.V.“ die passende Einrichtung für alle Beteiligten gefunden.

Im Rahmen einer schulinternen Übergabe konnte nun das Geld an die 1. Vorsitzende von „Kinderschicksale Mittelfranken e.V.“, Cristine Wägemann, überreicht werden.

Cristine Wägemann bedankte sich freudig bei den FOSBOS-Schülern und berichtete von den aktuellen Aktivitäten von „Kinderschicksale Mittelfranken e.V.“ Aufgrund der vielen Schicksale, mit denen sich Kinderschicksale derzeit beschäftigen muss, ist das Geld hochwillkomen.

Bildunterschrift: Schulleiter Klaus Drotziger (Rechts), Vorsitzende Cristine Wägemann (Mitte) Religionslehrerinen Erika Strößner und Dr. Heidi Stowasser (Links), zusammen mit Schülern der FOSBOS Weißenburg. Foto: FOSBOS

Ähnliche Beiträge

Eine neue Woche beginnt und es gibt wieder etwas zu gewinnen
Raith-Schwestern in Treuchtlingen abgesagt!
Unser Sommerferiengewinnspiel geht in die nächste Runde