Friedrich Kipf neuer Präsident des Lions Club Altmühltal

Treuchtlingen (red). Friedrich Kipf aus Markt Berolzheim ist neuer Präsident des Lions Club Altmühltal. Der Schreinermeister und Inhaber eines mittelständischen Unternehmens löst ab Juli 2022 seinen Vorgänger Uwe Linss in diesem Amte ab.

Friedrich Kipf stellt seine Amtszeit unter das Motto „Gemeinsam-Miteinander!“ Ganz im Sinne der weltweit handelnden Lions will er sich v.a. für Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen engagieren und das gemeinsam mit weiteren Unterstützenden umsetzen. Gleich zu Beginn seiner Amtszeit wurden bereits über 40 Kinder in einer gemeinsamen Aktion mit dem Verein Kinderschicksale, dem Jugendamt des Landkreises und der Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. Kinder zu einem Rundflug über ihre Heimat eingeladen, alles Kinder die teilweise unter erheblichen Behinderungen leiden. „Ich wollte den Kindern mit diesem Erlebnis ein Lächeln ins Gesicht zaubern,“ so der Vater zweier erwachsener Töchter und passionierter Hobby-Flieger. Aber auch der Kontakt zu den benachbarten Lions Clubs soll durch gemeinsame Aktionen und Projekte vertieft werden. Seinem Vorgänger Uwe Linss sagte er Dank und Respekt für seine Ideen und Aktionen während dessen Amtszeit.

In einem kurzen Rückblick zu seinem Präsidentenjahr konnte Uwe Linss auf die erfolgreichen Aktionen in der Adventszeit verweisen. Besonders gut kamen die erstmals angebotenen Weihnachtskugeln des Clubs an, sie waren mit einem Motiv des Treuchtlinger Schlosses nach einer Grafik von Prof. J. Lidl gestaltet und als weihnachtliches Geschenk sehr willkommen. Erfolgreich verlief auch die Krapfen-Schmaus-Aktion zur Faschingszeit, über 1000 süße Krapfen wurden geordert. Der Weinstand am Treuchtlinger Frühlingsfest war für den Lions Club ebenfalls eine erfolgreiche Aktivity. Linss freute sich auch darüber, dass nach 3 Jahren coronabedingter Pause endlich wieder die Altkleidersammlung der Lions stattfinden konnte. Wie schon in der Vergangenheit unterstützten die Treuchtlinger Lions auch diesmal wieder bedürftige Menschen in der Region, aktuell z.B. aus der Ukraine geflüchtete Frauen und Kinder. Weitere Hilfs-Projekte in Sri Lanka und Kenia konnten ebenfalls mit Spenden realisiert werden.

Zum Abschluss seines Jahres bedankte sich Uwe Linss für die breite Unterstützung in seinem Club, für seine wichtigsten Unterstützer überreichte er jeweils ein kleines Präsent.

Der Lions Club will im Jahre 2024 sein 40jähriges Bestehen mit einem Festabend begehen.

Präsident Friedrich Kipf wird in der kommenden Amtsperiode von seinem neu gewählten Vorstand unterstützt. Ihm gehören an: Brigitte Güllich (1. Vize-Präsidentin), Uwe Linss (Past-Präsident), Ralf Lenik (Schatzmeister), Christian Schäble (Clubmaster) und Thomas Thill (Sekretär). Verantwortung übernehmen darüber hinaus: Gerhard Bayerköhler (Rechnungsprüfung), Herbert Brumm (Lions Quest), Franz Burger (Friedensplakat), Wilfried Etschel (Hilfswerk Altmühltal), Wilfried Hartl (Presse und Öffentlichkeit), Robert Karl (Adventskalender), Albert Lehner (Weihnachtsmarkt), Dieter Meyer (Altkleidersammlung) und Walter Minnameier (Mitgliedschaften).

Bildunterschrift: Die neu gewählte Führungsspitze des Lions Club Altmühltal, v.l. Friedrich Kipf (Präsident), Brigitte Güllich (1. Vize-Präsidentin), Uwe Linss (Past-Präsident). Foto: Lions Club Altmühltal

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg