Fußballer backen Plätzchen für Senioren

Weißenburg/Oberhochstatt (red). „Wie man anderen Menschen eine große Freude machen kann, dafür braucht es nicht viel Geld und es muss auch keine PS4 oder kein Smartphone sein!“, so der Jugendleiter Lothar Satzinger des SSV Oberhochstatt e.V. zu seinen jungen Sportlern. Es genügt eine gute Idee und motivierte Erwachsene, die diese zusammen mit ihren Kindern verwirklichen.

So hatte der über Jahrzehnte im Vereinsleben engagierte Sportler den Einfall, generell und besonders an Weihnachten nicht nur an sich selber zu denken und seine Fußballjungs und das Fußballmädchen zum gemeinsamen Plätzchenbacken der U13 und U15 zu animieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Es herrschte familiäre Stimmung, als alle zusammen halfen und mehr als zehn Sorten in insgesamt 200 Tütchen liebevoll verpackten. Diese wurden von den Jugendlichen samt Mamas und ihren Trainern am 3. Adventswochenende an die Seniorinnen und Senioren des AWO Seniorenzentrum Else und Heiner Stöhr an der Schönau und an die betagten Gemeindebürgerinnen- und bürger der Altgemeinde Oberhochstatt übergeben.

Einrichtungsleiter Willy Bergdolt freute sich bei dem Besuch über die kulinarischen und sportlichen Talente der Kinder. Man sah bei der Übergabe die Kinderaugen gleichermaßen leuchten wie die der Seniorinnen und Senioren. Diese Überraschung ist gelungen!

Wer Interesse an Sport beim SSV und Lust auf Bewegung bei Gymnastik oder Fußball hat oder den Verein unterstützen möchte, kann sich an den 1. Vorstand Stefan Schmoll unter der Telefonnumer 09141 / 9132913 wenden oder auf der Internetseite des SSV informieren.

Bildunterschrift: Jugendleiter Lothar Satzinger, einer der Trainer der U13 Daniel Schulze, Einrichtungsleiter Willy Bergdolt, und die Spielerin und Spieler mit ihren Mamas bei der Plätzchenübergabe im AWO Seniorenzentrum. Foto: SSV Oberhochstatt

Ähnliche Beiträge

Radtour des Jurahausvereins
Miteinander für naturverträgliche Erholung
Post empfangen ohne Meldeadresse