Altmühlfranken (ad). Für Kranke ist die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zuständig, das heißt konkret die niedergelassenen Ärzte. „Wir können nicht Diagnostik und Behandlung übernehmen“, erklärte Dr. Johannes Rank, Chef des Gesundheitsamts im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen. Dazu habe man gar nicht die Kapazitäten. Vielmehr sei man damit beschäftigt, Kontaktpersonen zu ermitteln und notwendige Absonderungsmaßnahmen festzulegen. Im Moment leben landkreisweit 70 Personen in häuslicher Quarantäne, teils auf Anordnung, teils freiwillig.

Keine Diagnostik und Behandlung durch Gesundheitsämter

„Die meisten Bürger machen das sehr gut. In der Regel haben sie schon die Zeichen der Zeit erkannt.“ Ein weiterer Schwerpunkt des Gesundheitsamts liegt im Bereich der Aufklärung. „Wir sind ununterbrochen am Telefon und klären auf“, erklärt Rank und schließt seinen Kollegen Dr. Carl Heinrich Hinterleitner mit ein. Unterstützung im administrativen Bereich erhalten die Gesundheitsämter demnächst von Mitarbeitern aus anderen Behörden.

 

Dr. Johannes Rank

Dr. Johannes Rank, amtierender Leiter des Gesundheitsamts

    Ähnliche Beiträge

    Sanierung kommunaler Einrichtungen
    Schuljahr 2020/21 im Landkreis
    N-ERGIE warnt vor Telefonanrufern