Golfclub Zollmühle e.V. erspielte 1.500 Euro für die Deutsche Krebshilfe

Ellingen (red). Die Hilfe für krebskranke Menschen stand im Mittelpunkt des Benefiz-Golfturniers zugunsten der Deutschen Krebshilfe am 29. Mai 2022 im Golfclub Zollmühle e.V. 74 Golferinnen und Golfer folgten der Einladung des Golfclubs und unterstützten die gemeinnützige Organisation mit 1.500 Euro.

Golfen und Helfen – Dem Leben zuliebe!

Neben dem sozialen Engagement spielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch um den sportlichen Erfolg: Den Bruttosieg erzielten Marion Rogowski und Florian Killersreiter. Die ersten Plätze in den Nettoklassen sicherten sich Reinhard Fieger, Konrad Kreuer und David Adinolfi. Sie haben sich für eines von drei Regionalfinalen qualifiziert. In dem Regionalfinale spielen die Brutto- und Nettosiegerinnen und -sieger in getrennten Turnierwertungen um den Einzug in das Bundesfinale. Das Finale findet am 1. Oktober im Golfclub Westerwald e.V. statt.

Rund 120 Golfclubs richten von Ende März bis August 2022 ein Benefiz-Golfturnier im Rahmen von Europas größter Benefiz-Golfturnierserie aus. Im vergangenen Jahr spendeten Deutschlands Golfer trotz zahlreicher pandemiebedingter Turnierausfälle insgesamt 265.000 Euro für krebskranke Menschen.

Dank der Erlöse aus den 41. bundesweiten Golf-Wettspielen kann die Deutsche Krebshilfe eine Vielzahl von Forschungsvorhaben, aber auch zahlreiche andere Projekte und Initiativen auf allen Gebieten der Krebsbekämpfung finanzieren. Denn die Arbeit der gemeinnützigen Organisation wird ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen finanziert.

Die DekaBank, das Wertpapierhaus der Sparkassen und seit vielen Jahren Generalsponsor der Golf-Wettspiele, stellt erneut alle Preise für die Benefiz-Golfturnierserie zur Verfügung. Somit kommt der gesamte Spendenerlös aller im Rahmen der Golf-Wettspiele ausgetragenen Turniere unmittelbar der Deutschen Krebshilfe und ihrer Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe zugute.

Weitere Informationen zu den bundesweiten Golf-Wettspielen, zur Deutschen Krebshilfe und zum Thema Krebs gibt es unter Tel. 0228   7 29 90 0 und im Internet unter www.krebshilfe.de.

Hintergrund-Informationen: Stiftung Deutsche Krebshilfe
Die Deutsche Krebshilfe wurde am 25. September 1974 von Dr. Mildred Scheel gegründet. Ziel der gemeinnützigen Organisation ist es, die Krebskrankheiten in all ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen und sich für krebskranke Menschen einzusetzen. Nach dem Motto „Helfen. Forschen. Informieren.“ fördert die Deutsche Krebshilfe Projekte zur Verbesserung der Prävention, Früherkennung, Diagnose, Therapie, medizinischen Nachsorge und psychosozialen Versorgung, einschließlich der Krebs-Selbsthilfe. Die Deutsche Krebshilfe ist der wichtigste private Geldgeber auf dem Gebiet der Krebsforschung in Deutschland. Weitere Informationen zur Deutschen Krebshilfe gibt es unter Tel.  0228 7 29 90-0 und unter www.krebshilfe.de. Spendenkonto: Kreissparkasse Köln, IBAN: DE65 3705 0299 0000 9191 91, BIC: COKSDE 33XXX.

Plakat: Stiftung Deutsche Krebshilfe

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg