Gunzenhausen (red). Am 5 Dezember fand der „Hallentrödelmarkt für den guten Zweck“ statt. Im ehemaligen Altmühlcenter in Gunzenhausen konnten die zahlreichen Besucher/innen, nach Herzenslust stöbern und kaufen. Vielen Dank an die Hetzner Online GmbH, für das kostenlose zur Verfügung stellen der Halle, der Bäckerei Kleeberger GmbH, dem Markgrafen-Getränkemarkt und den privaten Kuchenbäckerinnen für ihre Spenden.

Viele nutzten die Gelegenheit, gerade bei dem regnerischen Wetter, trotzdem gemütlich und trockenen Fußes durch den Markt zu schlendern. Eine Gemeinschaft von ukrainischen Geflüchteten, die seit Kriegsbeginn in Gunzenhausen oder Umgebung leben, präsentierten ihr Land mit kleinen Spezialitäten. Für eine Kinder-Beschäftigung war gesorgt. Diese konnten Armbänder knüpfen oder malen.

Organisiert wurde der Trödelmarkt von GUN-Hilft, in Kooperation mit ENSoXX hilft e.V. Beide Organisationen haben es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen zu helfen, die sich in einer Notlage befinden.

Die Spenden die für Kaffee und Kuchen gegeben wurden, kommen einem neuen Seniorenprojekt zu Gute, das im Café Kleiderkiste geplant ist. Die Spenden für die Trödelmarkt-Stände, wurden in Stromerzeuger investiert, die in die Stadt Cherson in der Ukraine geliefert werden, dort wurden die Strom- und Wasserleitungen zerstört.

Foto: privat

Related Posts

50 Jahre Olympische Spiele München –  vom Taumel zum Terror
Buß- und Bettag als Kindermitbringtag im Landratsamt
Junge Obstbäume in alten Sorten wieder verfügbar