Junge, kreative Mitstreiter

Weißenburg (red). Bei der Jahreshauptversammlung Ende Juli gab es Neuwahlen im Ortsverein der SPD. Viele neue, junge Weißenburgerinnen und Weißenburger wollten sich nach der Kommunalwahl in die politische Arbeit der Weißenburger SPD einbringen. So ergab das Wahlergebnis eine gute Mischung aus Erfahrung und Erneuerung.

Die neue Vorsitzende Elisabeth Pecoraro, welche einstimmig in ihr Amt gewählt wurde, wird in Zukunft durch ein neues und hoch motiviertes Team unterstützt. Larissa Joyce und Rüdiger Schmidt, welche beide bereits im Kommunalwahlkampf aktiv waren, haben ihr neues Amt als Stellvertreter angenommen, Schriftführer Martin Britz, Rainer Schröppel als Kassierer wurden als erfahrene Ortsvereinsmitglieder in ihrem Amt bestätigt. Christian Kazor, der als Pressereferent gewählt wurde, ist neu im Ortsverein und kann durch sein Wissen im IT-Bereich einen sehr wichtigen Part in der Öffentlichkeitsarbeit übernehmen. Kornelia Goth, Regina Hakenberg, Inge Pfitzinger-Miedl, Ursel Stief, Michaela Wolff sowie Sven Emmerling, Roland Hitschfel, Andreas Kreißl und Andreas Schuster werden sich als Beisitzer in den Ortsverein einbringen.

Die kommenden Aufgaben für den neugewählten Ortsverein werden zeitnah bei einer Klausurtagung ausgearbeitet. Die schon im vergangenen Jahr gegründeten Arbeitsgemeinschaften im Bereich Infrastruktur werden den kommunalen Wohnungsbau weiterverfolgen und sich dafür stark machen.

Die AG Verkehr setzt sich als Ziel die Radwege, die Verkehrsberuhigung sowie den Ausbau des ÖNPV voranzubringen. Die AG Umwelt und Klima will weiter an ihren Themen der plastikfreien Stadt arbeiten und Klimaschutzkonzepte verfolgen.

Die amtierenden SPD Stadträte können auf einen starken Ortsverein bauen, um gemeinsam an Projekten und Ideen für unsere Stadt zu arbeiten. „Unsere Stadt braucht eine starke SPD, denn sozialpolitische Themen sind heute wichtiger denn je. Wir wollen Weißenburg gestalten und zukunftsfähig machen. Frei nach dem Zitat von Willy Brandt: Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben“, so die Weißenburger SPD.

Bildunterschrift: Die Weißenburger SPD hat neu gewählt. Foto: SPD Ortsverband Weißenburg

Related Posts

ROTH-Sieger für Fabi
MdL Wolfgang Haubers von den Freien Wählern setzt sich für die Veranstaltungsbranche ein
Ein „Pfadfinder“ für die Naturpark-Entwicklung