Eichstätt/Leipzig (red). Endlich wieder persönlicher Kontakt mit den Naturpark-Gästen von morgen: Nach den durch die Corona-Pandemie bedingten Messeabsagen in den vergangenen Jahren ist der Naturpark Altmühltal nun vom 16. bis 20. November 2022 wieder mit einem eigenen Stand auf der Messe „Touristik & Caravaning“ (TC) in Leipzig, der größten Reisemesse Mitteldeutschlands, vertreten.

Gleich zum Auftakt war die TC gut besucht: Zahlreiche Messegäste nutzten den „Buß- und Bettag“, der in Sachsen ein gesetzlicher Feiertag ist, um Urlaubspläne fürs nächste Jahr zu schmieden. Radreisen sind einer der Schwerpunkte der Messe, auf der zahlreiche Hersteller ihre neuen Modelle präsentieren. Infos rund um Radtouren und Radurlaub waren dementsprechend auch am Naturpark-Stand schon am ersten Messetag sehr gefragt. Darüber hinaus interessierten die Messegäste in Sachsen sich besonders fürs Wandern und für die Angebote rund ums Camping. Besonders gefragt war auch das Thema Dinosaurier und Fossilien. Da der Naturpark Altmühltal vom Leipziger Raum aus recht schnell zu erreichen ist, waren viele der Besucher am Stand außerdem auf der Suche nach Ausflugstipps. „Es ist ein großer Pluspunkt, wieder persönlich mit den Gästen ins Gespräch zu kommen und Fragen direkt beantworten zu können“, beschreibt Heike Baumgärtner, die stellvertretende Geschäftsführerin des Tourismusverbands Naturpark Altmühltal, ihre ersten Eindrücke von der Messe.

Nach dem gelungenen Auftakt hofft das Team am Naturpark-Stand, das von Touristikern aus den Mitgliedsorten Pappenheim, Eichstätt, Greding, Beilngries und Berching verstärkt wird, nun auch an den anderen Messetagen auf viele interessierte Besucher.

 Bildunterschrift: Am Stand des Naturpark Altmühltal war schon am ersten Tag der Messe „Touristik & Caravaning“ in Leipzig viel los. Foto: Heike Baumgärtner

Related Posts

50 Jahre Olympische Spiele München –  vom Taumel zum Terror
Buß- und Bettag als Kindermitbringtag im Landratsamt
Junge Obstbäume in alten Sorten wieder verfügbar