Mit Satire ins neue Jahr – Florian Schroeder zu Gast in der Kulturfabrik

Roth (red). Manchmal hilft nur noch Humor! Am Samstag, den 28. Januar präsentiert Kult-Satiriker Florian Schroeder um 20 Uhr in der Kulturfabrik seinen ganz besonderen Jahresrückblick: Zwölf Monate in zwei Stunden – schnell, lustig, böse.

Von der großen Politik bis zu den kleinen Ereignissen des Alltags spannt Florian Schroeder gekonnt, tiefgründig und dabei federleicht den Bogen von Kant bis Facebook. Dabei spickt er seine Pointen mir messerscharfen Analysen, Kommentaren, humorvollen Parodien und philosophischer Substanz. Sein Handwerkszeug ist die Satire gepaart mit Comedy und jeder Menge Spaß. Florian Schroeder ruft „Schluss jetzt“ und will weg von den Schwarzsehern, Untergangsfanatikern und Spießern hin zu jedem, der Humor hat, der nicht jammert und nörgelt. Und manchmal hilft einfach nur Humor. Der studierte Germanist und

Philosoph, Jahrgang 1979, erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, ist für die junge Generation gefragter Meinungsbildner und gern gesehener Gast in Talkshows. Bekannt wurde er deutschlandweit durch seinen mutigen Auftritt bei einer der Querdenker-Demos in Stuttgart zu Beginn der Corona-Pandemie. Großen Erfolg feierte der Politkabarettist mit seiner TV-Sendung „Die Florian Schroeder Satire-Show“.

Karten sind an den bekannten Vorverkaufsstellen, die an das Eventim-System angeschlossen sind, in Roth bei Bücher Genniges und der Buchhandlung Feuerlein, online über kulturfabrik.de auf eventim.de sowie an der Abendkasse zu erwerben.

Fragen zum Kartenkauf, ermäßigten Karten, zum Programm etc. werden gerne im Büro der Kulturfabrik unter 09171 848-714 beantwortet.

Bildunterschrift: Florian Schröder kommt in die Kulturfabrik. Foto: Frank Eidel

Related Posts

CSU erteilt Lauterbachs Plänen eine Abfuhr
Bundesregierung plant Verschärfung des Waffenrechts
Stadt Gunzenhausen – Traditioneller Neujahrsempfang der Trachtler