Musikalisches Kopfkino – The Jules Band begeisterte in der Gunzenhäuser Stadthalle

Gunzenhausen (red). Es gibt Songs, die sind wie eine warme Badewanne nach einem anstrengenden Arbeitstag. Musik die entspannt und dafür sorgt, dass man sich besser fühlt und schöne Bilder vorm geistigen Auge ablaufen. In Perfektion und mit völliger Leichtigkeit gelingt dies der Nürnberger Musikgruppe „The Jules Band“ um Frontfrau Julia „Jules“ Fischer. Mit ihrer Mischung aus Soul, Blues und Rock, gepaart mit lebensnahen Texten und einer außergewöhnlichen Stimme, entführen sie das Publikum in eine musikalische Kopfkinowelt. Am 14. April 2022 war The Jules Band in der Gunzenhäuser Stadthalle zu Gast. Präsentiert wurde das Konzert von der Kulturmacherei Gunzenhausen.

Erstmals trat The Jules Band in Gunzenhausen auf und man darf sich schon fragen, weshalb die Band bisher eher als Geheimtipp gilt. Das musikalische Repertoire ist riesig und mit jeder Note empfehlen sich die Künstler für höhere Aufgaben. Songs wie das emotionale „Bitter sweet moments“ oder das mitreißende „Rollercoaster“ sorgten für bewegende Wipp- und Tanzmomente. Das Stück „Don‘t grow up, it‘s a trap“ kombinierte all das, was The Jules Band als Gesamtkunstwerk ausmacht. Authentizität und Leidenschaft, dazu Inhalte, die bewegen und nachdenklich machen sollen. Diese Band ist ein Genuss, oder um im sprachlichen Bild der Band zu bleiben, ein „Jewel“, also ein Juwel.

Wer The Jules Band verpasst hat, der sollte sich ärgern. Freuen darf er oder sie sich allerdings schon, und zwar auf den 29. April 2022. Dann treten die Lokalmatadoren von Sutcliffe in der Stadthalle Gunzenhausen auf, wieder präsentiert von der Kulturmacherei. Die Band gibt ein Benefizkonzert zu Gunsten der Flüchtlingshilfe Wald und hat mit Frieder Graef ein wunderbares Vorprogrammhighlight im Gepäck. Um 19.30 Uhr geht‘s los, der Eintritt kostet 8 Euro. Nicht verpassen!

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.diekulturmacherei.de.

Foto: Kulturmacherei Gunzenhausen

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg