(red). Beim Evangelischen Bildungswerk Jura-Altmühltal-Hahnenkamm e.V. konnten die 1. Vorsitzende Dekanin Ingrid Gottwald-Weber und die pädagogische Mitarbeiterin Marina Müller die neue Verwaltungsmitarbeiterin Kerstin Hinz begrüßen.

Kerstin Hinz wurde in Weißenburg geboren und feierte in der dortigen Andreaskirche bereits ihre Taufe, Konfirmation und Silberne Konfirmation. Sie lebt seit über 30 Jahre mit Ihrem Mann und den zwei Söhnen in Ellingen, wo sie sich sehr wohlfühlen.

Nach der Schule absolvierte sie eine Ausbildung zur Industriekauffrau und konnte in verschiedenen kleineren Betrieben Berufserfahrung sammeln.

Seit 1. Dezember 2021 ist Frau Hinz halbtags im EBW angestellt und für die Organisation rund um alle Veranstaltungen, Statistiken und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Sie übernimmt die Aufgaben der Kollegin aus Gunzenhausen im Bereich Finanzbuchhaltung und unterstützt die Mitglieder bzw. Mitgliedsgemeinden in allen Angelegenheiten der Bildungsarbeit.

„Trotz der anhaltenden pandemischen Lage und den gesetzlichen Vorschriften war es dem Bildungswerk auch in diesem Herbst möglich, Veranstaltungen anzubieten und Menschen zu erreichen. Ob bei der Seniorengymnastik, bei QiGong-Spaziergängen oder Wanderungen in der Region mit meditativen Impulsen, sowie mit Online-Angeboten. Diese Formate sollen auch im neuen Jahr weitergeführt und ausgebaut werden. Die Planungen an einer Online-Reihe zum Kirchenjahr und zum Projekt „Verlorene – vergessene – Kraft-ORTE“, sowie Fortbildungen für ehrenamtliche Mitarbeitende sind in vollem Gange“, so Marina Müller. Sie freut sich über ihre neue Kollegin und deren tatkräftige Unterstützung.

Frau Hinz ist unter der Telefonnummer 09141 974630 (Bürozeiten: 9:00 bis 12:00 Uhr) oder der Mailadresse bildungswerk.weissenburg@elkb.de zu erreichen und steht für Fragen und Anregungen gerne zur Verfügung.

Foto: Evangelisches Bildungswerk Jura – Altmühltal – Hahnenkamm e.V.

Related Posts

Gemeinsam stärker für die Regionen
Die „POGGEN“ im Medaillenregen bei den Special Olympics Bayern in Regensburg
Höhere Qualifikationen zahlen sich finanziell aus