Weißenburg (do). Eine wunderschöne Natur, blauer Himmel und Sonnenschein: Wie wäre es da mit einem Picknick in Altmühlfranken, bei dem es sich gut naschen, tratschen und entspannen lässt? Und das Beste: Die Landfrauen des Kreisverbands Weißenburg-Gunzenhausen haben dazu alles vorbereitet. Ab sofort kann man die mit regionalen Produkten gefüllte Stofftasche zum Preis von 28 Euro bestellen.

Das Vorstandsteam der Landfrauen ist immer für eine Idee gut, besonders auch in Zeiten der Pandemie. Nachdem die Muttertags-Frühstücks-Aktion hervorragend lief, haben sie nun ein Rundumpaket für ein leckeres Picknick geschnürt, in der man die Region und Heimat wiederfindet. „Das Angebot der regionalen Direktvermarkter ist vielfältig, wir haben auch die Nachbarschaft mitgenommen“, erklärte Kreisbäuerin Helga Horrer.

In der nachhaltigen Stofftasche ist alles drin, was man zu einer leckeren Brotzeit braucht. Wienerle und Pfefferbeißer der Metzgerei Hüttinger aus Suffersheim befinden sich wie die gekochten Eier aus verschiedenen Höfen in der Region in der wiederverwendbaren Brotzeitbox. Der Single-Brotlaib stammt von der Bäckerei Lehmeier aus Nennslingen, die Käsewürfel von Sandra Rottenberger aus Pfofeld und der Frischkäsedip aus Triesdorf. Von der Gärtnerei Grau aus Pleinfeld kommen die Brotzeitgurken und der Apfel vom Schlossgut Polsingen. Den Marmorkuchen im Glas backen die Damen der Vorstandschaft aus regionalem Mehl. Auch der Trinkgenuss darf nicht zu kurz kommen. Neben Hesselberger Secco und Saftschorle löschen Bier, Radler, das neue Biermischgetränk JoDu und Wasser von den Brauereien Fürst Carl aus Ellingen und Felsenbräu aus Thalmannsfeld den Durst. Nicht fehlen dürfen bei jedem Picknick weitere Überraschungen und nützliche Kleinigkeiten wie Brotzeitbrett, Servietten das Stall-Land-Fluss-Spiel mit Stiften und Lollis für die Kinder. Auch an eine Landkreiskarte wurde gedacht, aus der ersichtlich ist, wo man picknicken kann. Die Vorstandschaft und die Geschäftsstelle des Bayerischen Bauernverbandes würde sich über kleine Statements über die Picknicks freuen, hofft aber auch, dass die Regeln der beigefügten Picknick-Knigge beachtet und die Reste wieder mit nach Hause genommen werden.

Die limitierten Picknicktaschen können ab sofort unter Tel. 09141 8620-100 oder per Mail weissenburg@bayerischer bauernverband.de bis 11. August bzw. 1. September bestellt werden. Abgeholt werden können die Taschen am 14. August bzw. am 4. September, jeweils von 10.00 bis 14.00 Uhr, bei den Familien Rottenberger in Pfofeld und Hüttinger in Suffersheim. Bei Bedarf bestehen weitere Abholmöglichkeiten. Diese können bei der Bestellung vereinbart werden.

Bildunterschrift: Kreisbäuerin Helga Horrer (r.) und ihre Stellvertreterin Inge Schuler (l.) stellten mit den beiden Vorstandskolleginnen Irene Lindner (2. v. l.) und Susanne Gagsteiger (2. v. r.) die Picknicktasche vor. Foto: Brigitte Dorr

Related Posts

Wissenschaftstag in Ansbach und erstmals auch online
Die B2 muss sauberer werden
Einmaliges 360°-Erlebnis der Pyraser Landbrauerei