„Positive Psychologie: So trainieren Sie Ihr Wohlbefinden“

Weißenburg (red). Das 12. PflegeFORUM altmühlfranken stand ganz unter dem Thema „Positive Psychologie“. Julia Ludwig, Psychologin, Pädagogin, Soziologin und Coach vom Therapie- und Coachingzentrum „zeitraum“ in Erlangen-Tennenlohe, bot den beruflich Pflegenden und interessierten Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen kurzweiligen Abend mit interessanten Impulsen zur Änderung des eigenen Blickwinkels und zur Steigerung des persönlichen Wohlbefindens.

Nachdem das Forum im vergangenen Jahr pandemiebedingt noch als Online-Veranstaltung stattfinden musste, freute sich der Vorsitzende des PflegeFORUM almühlfranken Oliver Riedel, die Teilnehmenden wieder persönlich im Haus des Gastes in Gunzenhausen begrüßen zu dürfen. Über 40 Interessierte, darunter auch der stellvertretene Landrat Günter Obermeyer und der zweite Bürgermeister der Stadt Gunzenhausen Peter Schnell, sind der Einladung der Gesundheitsregionplus Altmühlfranken gefolgt.

Im Vortrag erklärte Julia Ludwig, wie es in herausfordernden Zeiten gelingen kann, im (Arbeits-)Alltag nicht nur zu funktionieren, sondern ein glückliches und sinnerfülltes Leben zu führen. Unterhaltsam führte sie in die Wissenschaft der positiven Psychologie ein und klärte über den Nutzen von positiven Gefühlen auf. Schließlich zeigte sie auf, wie diese als Ressource ausgebaut und gezielt genutzt werden können, um die eigenen Erwartungen zu erfüllen und im Einklang mit den eigenen Werten leben zu können. Die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmenden standen dabei im Mittelpunkt. So wurden beispielsweise kleine Impulse gesetzt und Übungen dargestellt, mit denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in ihrem herausfordernden beruflichen Alltag, ihres eigenen Glücks bewusstwerden können.

Das PflegeFORUM altmühlfranken hat sich als Ansprechpartner für beruflich Pflegende und pflegende Angehörige etabliert. „Die Themen gehen uns auch in Zukunft nicht aus, wir sind jedoch auch immer offen für Vorschläge“, erklärt der Vorsitzende Oliver Riedel.

Nähere Informationen zum nächsten Forum werden über die regionalen Medien und unter www.altmuehlfranken.de/pflegeforum bekanntgegeben.

Bildunterschrift: Das 12. PflegeFORUM altmühlfranken stand ganz unter dem Thema „Positive Psychologie“. Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Related Posts

Wegen anhaltender Trockenheit: Erneut Luftbeobachtung in Mittelfranken
Vorreiter in der Prävention: Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger überreichte Kurwald-Zertifikat
Großes Jubiläumsfestwochenende bei Regens Wagner Absberg