Positives PCR-Testergebnis? Meldemöglichkeit nun online!

Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen (red). In den vergangenen Tagen sind die Corona-Fallzahlen im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen aufgrund der deutlich ansteckenderen Omikron-Variante, wie es zu erwarten war, sehr stark angestiegen. Das Gesundheitsamt meldet jeden Tag deutlich über 100, oftmals auch über 200, Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Aufgrund der hohen Fallzahlen kann das Gesundheitsamt die Kontaktaufnahme mit positiv Getesteten nicht mehr zeitnah gewährleisten, weshalb eine Online-Meldemöglichkeit auf der Homepage des Landkreises geschaffen wurde.

Personen, die mittels PCR-Test positiv auf Corona getestet wurden, sollen sich nach Möglichkeit fortan über das Kontaktformular auf der Homepage unter www.landkreis-wug.de/positives-testergebnis/ registrieren. Dort können sämtliche Angaben gemacht werden, die normalerweise vom Gesundheitsamt während eines Telefonats abgefragt werden. Nach Absenden des Formulars erhalten die betroffenen Personen eine automatisierte E-Mail mit allen wichtigen Informationen. Der Quarantänebescheid wird weiterhin per Post zugeschickt.

Durch diese Umstellung will das Gesundheitsamt eine zeitnahe Information der positiv getesteten Personen erreichen. Wer keinen Internetzugang hat, braucht keine Sorge haben: Personen mit positivem PCR-Test, die sich nicht online registrieren, werden weiterhin telefonisch kontaktiert und über die Quarantäne informiert. Mit der Online-Registrierung erhalten Betroffene allerdings deutlich schneller die notwendigen Informationen.

Personen, die bereits seit einigen Tagen ihr PCR-Testergebnis vorliegen haben, aber noch keinen Anruf des Gesundheitsamtes erhalten haben, können sich nun ebenfalls über das Kontaktformular melden und bekommen alle wichtigen Informationen umgehend per Mail.

Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren werden weiterhin telefonisch vom Gesundheitsamt kontaktiert, ebenfalls Personen über 55 Jahren, so keine Online-Meldung eingeht.

Personen, die in vulnerablen Bereichen, wie zum Beispiel im medizinischen Bereich, in der Pflege, in Asyl- und Flüchtlingsunterkünften, Kindergärten oder Schulen tätig sind, können sich ebenfalls über das Kontaktformular melden, werden aber anschließend auch telefonisch kontaktiert aufgrund der besonderen Kontaktsituation.

Diese Umstellung hat keinen Einfluss auf die tägliche Meldung an das LGL, da diese unabhängig von der Kontaktnachverfolgung geschieht.

Das RKI meldet für den Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen heute eine 7-Tage-Inzidenz von 1272,1 pro 100.00 Einwohnern. Es sind zunehmend neben Pflegeeinrichtungen oder Einrichtungen für Menschen mit Behinderung auch Kindertagesstätten und Schulen von Infektionen betroffen.

Alle Informationen zum Coronavirus, insbesondere auch zum Verhalten in der Quarantäne oder als Kontaktperson, gibt es auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-wug.de/corona-pandemie-uebersicht/.

Wer noch weitere Fragen hat, kann sich auch unter corona@landkreis-wug.de melden. Personen ohne Internetzugang können sich weiterhin an das Gesundheitsamt unter 09141 902-401 wenden. Auch das Bürgertelefon unter 09141 902-500 steht bei verwaltungsrechtlichen Fragen zur Verfügung.

Foto: Pixabay

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft