(red). Für die Sendung ZERVAKIS & OPDENHÖVEL. LIVE. begleitete ein Filmteam die Mitarbeitenden auf der Intensivstation des Klinikums Altmühlfranken Weißenburg. Sendetermin ist der 16.03.2022, 21.20 Uhr, auf Pro7.

Im neuen ProSieben-Journal beschäftigen sich Linda Zervakis und Matthias Opdenhövel wöchentlich zwei Stunden lang mit wichtigen und aktuellen Themen der Woche. Für den Beitrag „Corona-Dauerbelastung – Wie Deutsche Kliniken damit umgehen.“ in ihrer nächsten Sendung begleitete drei Tage lang ein Filmteam den Leitenden Oberarzt Dr. Andreas Kinskofer, die Stationsleitung Christine Knaupp und das Team der Intensivstation am
Klinikum Altmühlfranken Weißenburg.

Was hat sich in den letzten zwei Jahren auf der Intensivstation verändert? Was sind die Auswirkungen auch im privaten Bereich? Wie gehen die Mitarbeitenden mit den Belastungen um? Im Mittelpunkt der Dreharbeiten
stehen die Menschen und der Alltag auf der Intensivstation am Klinikum Altmühlfranken während Corona.

wird der Beitrag auf Pro 7 in der Sendung „Zervakis & Opdenhövel. Live.“. Der Sendetermin ist Mittwoch, der 16.03.2022, um 21.20 Uhr.

Bildunterschrift: Dr. Andreas Kinskofer, Leitender Oberarzt der Intensivstation am Klinikum Altmühlfranken Weißenburg im Interview mit dem Filmproduktionsteam von ZERVAKIS & OPDENHÖVEL. LIVE. Foto: Klinikum Altmühlfranken

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft