Reges Vereinsleben im Waltinger Gesangverein

Walting/Röttenbach (red).  Wie die Jahreshauptversammlung erwies, ist der Waltinger Gesangverein weiterhin eine erfreulich rührige Gemeinschaft, konnte doch Vorsitzender Karl Fuchs beim Rückblick auf das Jahr 2019 über zwanzig Aktivitäten anführen, und auch für 2020 sind reichlich Gemeinschaftstermine vorgesehen.

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder listete Fuchs die Highlights des vergangenen Jahres auf und hob das Jubiläumssingen in Ettenstatt und Pleinfeld sowie die Gestaltung eines vorweihnachtlichen Abends besonders hervor. Der Vorsitzende äußerte sich sehr erleichtert, dass mit Rosi Kleins Bereitschaft, den Dirigentenstab zu übernehmen, der Fortbestand des Chores gesichert bleibt. Nach der detaillierten Protokollverlesung von Schriftführerin Rosi Klein konnte Kassenverwalter Josef Beckenbauer anhand der von den Prüfern bestätigten Posten eine positive Finanzbilanz vorlegen.

Alois Osiander gab als Mitinitiator der Gründung des gemischten Chores einen gestrafften Abriss seiner 17-jährigen Dirigententätigkeit mit über 700 Probeabenden und über 80 Auftritten. Eine Reihe von Gesängen hat er in dieser Zeit selbst komponiert und getextet und vermachte sie nunmehr dem Gesangverein zur freien Verfügung. Karl Fuchs dankte dem langjährigen Dirigenten in herzlicher Laudatio für sein Engagement und überraschte Osiander im Namen des Gesangvereins mit der Ernennung zum „Ehrenchorleiter“. Dazu fügte er noch eine Karte für das Bergwaldtheater.

Anschließend ging es an die Planung für das laufende Jahr 2020: Nach einer längeren Pause ist der Chor am 5. März zum Probenbeginn eingeladen. Bis dahin soll die Mitgliederwerbung intensiviert werden. Als feste Termine wurden fixiert: Mitwirken am Veitsmarkt am 13. und 14. Juni, Vatertagswanderung mit Grillfest im Vereinsheim, Mitgestaltung des Volkstrauertages, Vereinsausflug am 19. bzw. 26. September und Weihnachtssingen am 12. Dezember, zu dem die Kaldorfer Stubenmusik, der Pfraunfelder Dreigesang, das Mannholzer Fehnharfenteam und eine Waltinger Kindergruppe gewonnen werden sollen.

Bildunterschrift: Die beiden Vereinsvorsitzenden (von rechts) Josef Böhm und Karl Fuchs überreichen Alois Osiander die Ernennungsurkunde zum Ehrenchorleiter. Foto: privat

Ähnliche Beiträge

Für eine stärkere Zusammenarbeit
Der Wahnsinn: 550 Krapfen für FOSBOS
Bunter Faschingsnachmittag