Regierung von Mittelfranken organisierte erstes Unternehmerinnen-Frühstück für Frauen in haus- und landwirtschaftlichen Betrieben

Mittelfranken (red). Spezifisches Fachwissen, gutes Urteilsvermögen und die richtigen Partner sind wichtige Voraussetzungen, um die richtige Strategie für die eigene Alterssicherung als Unternehmerin zu entwickeln und für den Ruhestand gut vorbereitet zu sein. Mit dem Thema „Altersvorsorge“ startete die Regierung von Mittelfranken am 8. November 2022 ihr erstes „Unternehmerinnen-Frühstück“, eine neue Plattform für Frauen in haus- und landwirtschaftlichen Betrieben.

Im Betriebsalltag kommt die Auseinandersetzung mit dem Thema meist zu kurz, so das Ergebnis des EU-Forschungsprojekts FEMAGREE. Dies deckt sich auch mit den Erfahrungen der Teilnehmerinnen, die sich bei einem regionalen Frühstück im Ansbacher Kulinarium Hörber mit der eigenen Altersvorsorge beschäftigten.

Der Referent Klaus-Dieter Schmeisser von der Verbraucherzentrale Bayern stellte das umfangreiche und komplexe Thema anhand praktischer Beispiele anschaulich dar. Die Fixierung auf einzelne Absicherungsmöglichkeiten unterliegen Schwankungen am Geldmarkt und sind von politischen Entscheidungen abhängig. „Setzen Sie auf mehrere Produkte, überprüfen Sie regelmäßig Ihre Verträge und bleiben Sie kritisch“, so seine Empfehlung an die Unternehmerinnen.

Das Kennenlernen und Vernetzen stehe beim Unternehmerinnenfrühstück im Vordergrund, wie Bereichsleiterin Eva Reitzlein von der Regierung von Mittelfranken betonte: „Es gibt so viele tolle Unternehmerinnen in Mittelfranken, die sich gar nicht kennen – mit dem Unternehmerinnenfrühstück der Regierung wird eine neue Möglichkeit der Zusammenarbeit geschaffen.“

Das positive Echo der Teilnehmerinnen und viele weitere Themenwünsche sind Anlass für die Fortsetzung des Unternehmerinnenfrühstücks im nächsten Jahr.

Bildunterschrift: Klaus-Dieter Schmeisser (Verbraucherzentrale Bayern) und Eva Reitzlein von der Regierung von Mittelfranken. Foto: Regierung von Mittelfranken

Related Posts

50 Jahre Olympische Spiele München –  vom Taumel zum Terror
Buß- und Bettag als Kindermitbringtag im Landratsamt
Junge Obstbäume in alten Sorten wieder verfügbar