Saisonauftakt 2021 wird für Andreas Auernhammer zum Debüt in der Eliteklasse der Sportholzfäller

Weißenburg/Dieburg (red). Der Auftakt der nationalen TIMBERSPORTS® Saison 2021 steht vor der Tür: Der Ford Transit Cup am 12. und 13. Juni markiert für die besten Sportholzfäller*innen Deutschlands den ersten Wettbewerb des Jahres 2021. Neben viel Prestige geht es in der Leistungsklasse der Pros außerdem um wichtige Punkte für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Wie schon im Vorjahr beginnt auch die nationale Sportholzfäller-Saison 2021 in der bayrischen Rhön. Da aufgrund der aktuellen Situation kein Publikum vor Ort sein wird, bietet der TIMBERSPORTS® Stützpunkt in Mellrichstadt beste Voraussetzungen für ein Aufeinandertreffen der besten Athletinnen und Athleten des Landes. Am Wochenende des 12. und 13. Juni werden beim Ford Transit Cup die Gewinner*innen in den drei Leistungsklassen Pros, Intermediates und Damen ermittelt.

Den Startschuss ins Wettkampfwochenende geben am Samstag, 12. Juni, die Pros. In der Eliteklasse der Sportholzfäller kämpfen die Teilnehmer in insgesamt sechs Disziplinen, jeweils drei Axt- und drei Sägedisziplinen, um den Gesamtsieg. Doch nicht nur der Wettstreit um die Podiumsplätze verspricht Spannung bis zum Schluss; für die Pros geht es außerdem um wertvolle Punkte zur Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft am 21. August in Gelsenkirchen – hier werden nur die besten zehn Athleten antreten. Dann will auch Andreas Auernhammer dabei sein. Der Weißenburger, der im Vorjahr noch einen Cup-Erfolg in der Leistungsklasse der Intermediates feierte, hat die Vorbereitungszeit genutzt und seine letzten Freigaben gemacht. Beim Ford Transit Cup wird er nun erstmals im Kreis der deutschen Sportholzfäller-Elite antreten.

Am Sonntag, 13. Juni, messen sich dann auch die Damen und Intermediates an Axt und Säge. Während die Sportholzfällerinnen sich in drei Disziplinen messen, treten die Intermediates, eine Vorstufe zu den Pros, in insgesamt fünf Disziplinen an. Für die Athletinnen und Athleten gilt es am Sonntag alles zu geben, um sich den Cup-Sieg zu sichern und ihre Form mit Blick auf die Deutsche Meisterschaft unter Beweis zu stellen.

Alle Wettkämpfe werden per Livestream übertragen
Zwar wird der Ford Transit Cup ohne Publikum vor Ort ausgetragen, doch die Fans der STIHL TIMBERSPORTS® Series können den nationalen Saisonauftakt in den heimischen vier Wänden via Livestream auf den Social Media-Kanälen verfolgen.

Weitere Informationen zu den Livestreams, dem Ford Transit Cup und STIHL TIMBERSPORTS® gibt es auch auf der Website, der Database sowie dem Facebook– und Instagram-Kanal.

Der Ford Transit Cup in der Übersicht:

  • 12. Juni, ab 13.30 Uhr:      Wettkampf der Pros
  • 13. Juni, ab 13.30 Uhr:      Wettkampf der Damen und Intermediates

Das Teilnehmerfeld:
Die kompletten Teilnehmerfelder des Ford Transit Cups der ProsDamen und Intermediates kann in der STIHL TIMBERSPORTS® Database nachgelesen werden.

Bildunterschrift: Andreas Auernhammer beim Standing Block Chop. Foto: TIMBERSPORTS®

Related Posts

10 Jahre STADTRADELN in Gunzenhausen – erfolgreiche Schnitzeljagd für Radlerinnen und Radler
Große Ehre für Annika Nehmeier aus Geislohe
4-Tage Woche: seit fast 20 Jahren ein voller Erfolg