Schulstart an der Wirtschaftsschule Gunzenhausen

Gunzenhausen (red). Fast drei Wochen sind nun im neuen Schuljahr vergangen in dem insgesamt über 260 Schülerinnen und Schüler an der Wirtschaftsschule gestartet sind. Mit insgesamt 12 Klassen, darunter einer 6. Klasse als Vorklasse und zwei Eingangsklassen an der 2-stufigen Wirtschaftsschule. Damit haben sich die Schülerzahlen im Vergleich zum letzten Schuljahr deutlich gesteigert.

Mit dieser Entwicklung sind Schulleiter Thomas Grad und sein Stellvertreter für die Wirtschaftsschule Wolfgang Förtsch sehr zufrieden. Das scheinen die Früchte der sehr guten Arbeit während der Pandemie, insbesondere während des Distanz- und Wechselunterrichts zu sein, die von vielen Eltern gelobt wird. Diese Rückmeldung erhalten wir sehr häufig mit Blick auf das vergangene Schuljahr. Dieser Rückblick auf die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Schulleitung, Lehrkräften, Schülerinnen und Schülern und den Eltern ist auch der Grund für den zuversichtlichen Blick in das kommende Schuljahr. „Wir bewältigen alles was da noch kommen mag“, mit diesem Optimismus ging und geht Wolfgang Förtsch auch in das neue Schuljahr und wird auch in den ersten Wochen bestätigt. Trotz dreier Selbsttests pro Woche und Maskenpflicht auch im Unterricht und weiterer Maßnahmen, spielen alle Beteiligten insbesondere die Schülerinnen und Schüler wieder sehr gut mit und tun was nötig ist, um diese Zeiten so gut es geht gemeinsam zu bewältigen. Auf diese Weise kann auch das Ziel einen durchgängigen Präsenzunterricht für dieses Schuljahr zu gewährleisten gelingen, gleichzeitig braucht man aber vor kurzen Phasen des Distanzunterrichts aus schulischer Sicht keine Angst zu haben. Eine Herausforderung in diesem Schuljahr ist es, dass wir für unsere Schülerinnen und Schüler gemeinsam.Brücken.bauen, so der Titel des Programms des Kultusministerium. Dazu gilt es herauszufinden, ob und wo noch Lücken aus dem letzten Schuljahr vorhanden sind und Maßnahmen zu anzubieten, wie diese geschlossen werden können. Dazu werden sich die Lehrkräfte im Unterricht einstellen und diesem Umstand Rechnung tragen. Es werden aber auch noch spezielle Förderkurse angeboten, die gezielt auf den Bedarf der einzelnen Schüler zugeschnitten sind. Auch hier gilt: wir schaffen alles gemeinsam.

Bildunterschrift: Im Bild die Schülerin und Schüler der Vorklasse 6 aus diesem Schuljahr. Foto: Wirtschaftsschule Gunzenhausen

Related Posts

Thermenbesuch ganz einfach dank doppelter Testkapazität
Absage Nikolausfahrten auf der Hesselbergbahn Nördlingen – Gunzenhausen
Der digitale Adventskalender 2021 im Spalter Onlineschaufenster