Sehnsuchtsorte und Zeitreisen: Kulturfabrik-Programm im Februar und März 2022

Roth (red).  Derzeit sind die Reisemöglichkeiten eingeschränkt. In der Kulturfabrik lässt es sich demnächst aber in wunderschönen Bildern an den Sehnsuchtsort hinträumen – wie nach Südtirol,
wo alpenländische Kultur auf italienisches Lebensgefühl trifft, am 10. März 2022 von Stephan Schulz in brillanter digitaler 3D-Projektion gezeigt. Wer lieber gleich eine ganze Zeitreise unternehmen möchte, der sollte sich literarisch in die junge Bundesrepublik ins Olympiajahr 1972 oder ins spannungsgelade Franken des 18. Jahrhundert entführen lassen. Die Autoren
Roman Deininger und Uwe Ritzer stellen am 6. März ihr neues Buch „Die Spiele des Jahrhunderts. Olympia 1972“ vor; Gerd Berghofer liest am 18. Februar aus seinem neuen Franken-Krimi „Fuhre zum Schafott“. Daneben waren für Februar und März auch einige weitere Veranstaltungstermine angekündigt, die nun aufgrund von Tournee-Absagen verlegt oder ganz abgesagt
werden mussten.

Lesung – Nachholtermin für 10. Dez 2021 –  Freitag,  18. Februar, 20.00 Uhr: Gerd Berghofer „Fuhre zum Schafott“
Gemeinsam mit der Stadtbücherei Roth veranstaltet die Kulturfabrik eine Lesung mit Gerd Berghofer, der in seinem neuen Buch „Fuhre zum Schafott“ spannungsgeladen ins Franken des 18. Jahrhunderts entführt. Geheimnisvoll und packend ist seine Geschichte, mitleidlos und oft lakonisch stellt Gerd Berghofer seine Figuren einem Schicksal gegenüber, das die Leser:innen bis zur letzten Seite packt.

Verlegt auf 27. Januar 2023 – Freitag, 25. Februar 2022,  20.00 Uhr: Chiemgauer Volkstheater
Die Aufführung des Chiemgauer Volkstheaters 2022 in der Kulturfabrik muss wegen der aktuellen Situation verschoben werden. Der neue Termin ist der 27. Januar 2023.

Abgesagt: Konzert am Samstag, 26. Februar, 20.00 Uhr: Laith Al-Deen
Nach mehrmaliger coronabedingter Verlegung seiner Auftritte ist die gesamte „C’est la Vie“-Tour von Laith Al-Deen im Februar von Seiten seines Managements abgesagt: „Mit Bedauern und in
Anbetracht der aktuellen Pandemie-Situation sind wir gemeinsam mit den Veranstaltern zu dem Schluss gekommen, die Februar-Tour inmitten der Omikron-Hochblüte abzusagen.“ Sein Konzert
am 26. Februar in der Kulturfabrik entfällt somit endgültig.
Lesung

Sonntag, 6. März, 19.00 Uhr: Roman Deininger & Uwe Ritzer: „0“
1972 riecht es in der jungen Bundesrepublik nach Aufbruch und Abenteuer, das Land lüftet durch und will mit den Olympischen Spielen 1972 in München der Welt zeigen, dass es ein anderes
Land geworden ist als jenes der Spiele 1936 in Berlin – frei, liberal, tolerant. Dann beendet der blutige Anschlag auf die israelischen Sportler die „heiteren Spiele“. Doch das Olympiajahr markiert eine historische Zäsur nicht nur, weil der internationale Terrorismus ins Bewusstsein der Menschen tritt. 1972 ist auch ein Jahr der globalen Beschleunigung, die sich in den siebzehn dramatischen Tagen von München verdichtet. Die Autoren und Pressekontakt im Auftrag der Kulturfabrik: SZ-Journalisten Roman Deininger und Uwe Ritzer zeigen in ihrem neuen Buch „Die Spiele des Jahrhunderts“ (dtv), dass sich 1972 überall verblüffende Fenster in die Zukunft öffnen.

Multivisionsschau – Nachholtermin für 12. Februar 2021 –  Donnerstag, 10. März, 20.00 Uhr: Stephan Schulz „Südtirol und Dolomiten“
Rosengarten, Vajolett-Türme, Heiligkreuzkofel, Geislerspitzen – so klangvoll sind die Namen im Land der leuchtenden Berge: Südtirol. Und nirgendwo sonst lässt sich alpenländische Kultur
und italienisches Flair so perfekt genießen wie dort. Stephan Schulz lädt in brillanter digitaler 3D-Projektion zu einem plastisch-visuellen Erlebnis ein. In Südtirol entw

Südtirol und Dolomiten, Foto und © Stefan Schulz

ickelt sich für viele ein Zauber, dem man sich nur schwer entziehen kann. Mächtige Gebirgsstöcke, geheimnisvolle Bergseen und spektakuläre Lichtspiele an den bizarren Zacken der Dolomiten haben Stephan Schulz zu allen vier Jahreszeiten begeistert.

Abgesagt: Konzert – Dienstag, 15. März, 20.00 Uhr: Irish Spring
Die Irish-Spring-Tournee 2022 wurde vollständig abgesagt, das Konzert am 15. März in der Kulturfabrik entfällt. Die Stellungnahme des Managements: „Optimistisch wie immer haben wir die 2022er-Tour konsequent durchgeplant und vorbereitet. Die aktuellen Quarantäne-Bestimmungen werden in den nächsten mindestens zwei bis drei Monaten Tourneen wie Irish Spring nicht mehr sinnvoll machbar lassen.“

Mentalmagieshow – Nachholtermin für 26. Nov 2021 – Samstag, 19. März, 20.00 Uhr: Christoph Kuch „Macht verrückt“
Christoph Kuch hält den Weltmeistertitel in der Königsdisziplin der Zauberei, der Mentalmagie. Außerdem hat er auch noch geschafft, woran viele vor ihm gescheitert sind. Er hat in der US-Talentshow „Fool us“ (wo er per Videokonferenz aus Nürnberg live zugeschaltet war) den Hauptpreis gewonnen und darf mit den US-Meister-Magiern Penn und Teller in Las Vegas auftreten.
Kuchs Show führt in das Reich des Übersinnlichen, der Wunderheiler, Scharlatane und echter Phänomene. Der Gedankenleser aus Franken macht mit seinem Publikum eine Reise durch den menschlichen Geist.

Festival: 25. März bis 3. April: 29. Rother Bluestage 2022
2022 sollen im mittelfränkischen Roth endlich die Gitarren jaulen und die Funken sprühen. Die Kulturfabrik steht mit ihrem überregional bekannten Musikfestival in den Startlöchern. Aufgrund der Entwicklungen, die weiterhin keine Planungssicherheit für Veranstaltungen erlauben, ändern sich für das beabsichtigte Gesamtprogramm nahezu täglich die Voraussetzungen. So musste der Termin für Headliner Marla Glen bereits auf 15. Oktober 2022 verschoben werden. Die Veröffentlichung des Gesamtprogramms sowie der Vorverkaufsstart soll sobald als möglich erfolgen.
Karten sind im Moment ausschließlich an den bekannten

Vorverkaufsstellen, die an das Eventim-System angeschlossen sind sowie online über kulturfabrik.de auf eventim.de zu erwerben. Aufgrund der Corona-Auflagen gibt es in Roth bei der
Buchhandlung Feuerlein und bei Bücher Genniges zurzeit leider keine Tickets für die Kulturfabrik zu kaufen. Gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit oder können an den jeweiligen VVK-Stellen zurückgegeben werden.

Fragen zum Ticketkauf, ermäßigten Karten, Corona-Regeln, zum Programm etc. werden gerne im Büro der Kulturfabrik unter Tel. 09171 848-714 aktuell beantwortet.

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft