(red). Die Programmaktion „Sternstunden-Adventskalender“ im BR Fernsehen stellt am Montag, 13. Dezember 2021 ein Projekt der Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. vor. Kinder mit Behinderungen profitieren am davon, wenn sie möglichst früh umfassend gefördert werden. Die Lebenshilfe Altmühlfranken e.V. betreibt im mittelfränkischen Gunzenhausen bereits eine integrative Kinderkrippe und Kindergarten für 50 Kinder sowie eine Frühförderstelle für 110 Kinder. Doch das Gebäude der Frühförderung ist nicht barrierefrei, zudem gibt es großen Bedarf an weiteren Plätzen. Daher soll es – auch in Zusammenarbeit mit der Stadt Gunzenhausen – einen Neubau der Frühförderstelle geben, damit weitere 30 Kinder betreut werden können. Mit der zusätzlichen finanziellen Unterstützung von Sternstunden kann das ambulante Angebot an heilpädagogischer Förderung, tiergestützten Therapieformen, Psychologie, Logopädie, Physio- und Ergotherapie sowie Betreuung und Anleitung der Eltern in dieser Region noch weiter ausgebaut werden. Die mit dem OPUS-Klassik 2020 ausgezeichnete Cellistin Raphaela Gromes ist Patin des Projekts und stellt es im Beitrag vor.

Die Adventskalender-Beiträge sind am Sendetag jeweils mehrfach im BR Fernsehen zu sehen, unter anderem jeweils um 15.58 Uhr, um 18.28 Uhr und 19.58 Uhr sowie von Montag bis Freitag in „Wir in Bayern“ um 16.15 Uhr.

„Sternstunden-Adventskalender“

Wie in jedem Jahr präsentiert der „Sternstunden-Adventskalender“ vom 1. bis zum 24. Dezember mehrmals täglich ein aktuelles Kinderhilfsprojekt, das von Sternstunden, der Benefizaktion des Bayerischen Rundfunks, finanziell unterstützt wird. Sternstunden kümmert sich um Kinder und Jugendliche, die krank, behindert oder Not leidend sind, überwiegend in Bayern, aber auch deutschland- und weltweit. Seit der Gründung konnte Sternstunden über 300 Millionen Euro sammeln und mehr als 3500 Projekte fördern. Sternstunden übernimmt gesellschaftliche Verantwortung, um Kinder medizinisch zu versorgen, ihnen Bildung zu ermöglichen, psychosoziale Hilfen zukommen zu lassen oder Beeinträchtigungen durch Behinderungen zu lindern. Der Adventskalender zeigt, wie vielfältig die Hilfe ist, die den benachteiligten Kindern zugutekommt. Zudem wird deutlich, wie wichtig nachhaltige und langfristige Unterstützung ist, die zu 100 Prozent bei den Bedürftigen ankommt.

„Sternstunden 2021“ am Freitag, 10. Dezember 2021

Am Freitag, 10. Dezember 2021 ist wieder BR Sternstundentag. Ab 6 Uhr morgens werden Spenden für Kinder in Not gesammelt. Um 20.15 Uhr ist die „Sternstunden-Gala 2021“ der Höhepunkt des Spendenmarathons. In diesem Jahr wird die Livesendung erneut aus dem Fernsehstudio Unterföhring übertragen. Moderatorin Sandra Rieß und Moderator Volker Heißmann stellen Engagierte vor, die Kindern helfen, sprechen mit prominenten Projektpaten und begrüßen viele musikalische Stars. Darunter sind Schlagerikone Roland Kaiser, Kultmusiker Hans-Jürgen Buchner alias Haindling, Singer-Songwriterin Claudia Koreck, die mit der ganzen Familie musiziert sowie „Kelly-Family“-Sängerin Patricia Kelly.

Sternstunden – Wir helfen Kindern

Seit 1993 setzt sich der Bayerische Rundfunk mit seiner Hilfsaktion für kranke, behinderte und Not leidende Kinder in Bayern, Deutschland und auf der ganzen Welt ein. Mehr als 300 Millionen Euro haben die Zuschauerinnen und Zuschauer, Zuhörerinnen und Zuhörer des BR seitdem gespendet und damit mehr als 3500 Hilfsprojekte unterstützt. Einmal jährlich im Dezember widmet der Bayerische Rundfunk einen ganzen Tag lang sein Programm Sternstunden.

Im Fernsehen, Online und in den Hörfunkwellen wird über Projekte, die von Sternstunden unterstützt werden, berichtet und zu Spenden aufgerufen.

Spendenhotline am 10.12. von 6.00 bis ca. 23.15 Uhr: 0137 – 10 10 200 für 14 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreise können abweichen.

Bild: BR.de

Related Posts

Das Fränkische Seenland präsentiert sein Gastgeberverzeichnis für 2022.
Forum K’Universale: Pest und Corona
Erfolgreiche Eisbahnsaison in der Stadt Gunzenhausen