Tagung der Arbeitsgemeinschaft „Fränkische Stadtbaumeisterinnen und Stadtbaumeister“ in Gunzenhausen

Gunzenhausen (red). An diesen zwei spannenden Tagen ging es um Wissen, um den Erfahrungsaustausch und ums Netzwerken – vergangene Woche fand die 87. Tagung der Arbeitsgemeinschaft „Fränkische Stadtbaumeisterinnen und Stadtbaumeister“ statt. Diesmal hatte sich das engagierte Netzwerk die Stadt Gunzenhausen als Tagungsort ausgewählt. Im stilvollem Ambiente der architektonisch interessanten Stadthalle wurden gesellschaftliche Themen wie zukunftsfähige Energiekonzepte und klimagerechter Städtebau diskutiert. Bürgermeister Karl-Heinz Fitz begrüßte die Teilnehmer und zeigte einzelne Maßnahmen im Rahmen der positiven Entwicklung Gunzenhausens auf. Stadtbaumeisterin Simone Teufel ging darüber hinaus auf konkrete Projekte ein. Neben diesen Einblicken mit Bezug auf die Stadt Gunzenhausen wurden auch fachspezifische Arbeitseinheiten angeboten, u.a. zu den Aspekten Denkmalpflege und kommunale Wärmenetzplanung.

„Energiewende und alternative Wärmeversorgung stellen uns Stadtbaumeisterinnen und Stadtbaumeister vor neue Herausforderungen“, betont die Gunzenhäuser Stadtbaumeisterin Simone Teufel. „Ein Stadtbauamt ist beratende Instanz für kommunale Entscheidungsträger, dementsprechend müssen die Stellen gut informiert und aufgestellt sein. Wir bewegen uns aktuell im Spannungsfeld zwischen erhöhter Wohnraumnachfrage, Klimaschutz, Naturschutzplanungen, immer höheren Kosten und unfassbar viel Bürokratie. Ein konstruktiver gemeinsamer Austausch hilft uns dabei, Weichen für eine zukünftige Stadtentwicklung zu stellen.“

Bildunterschrift: Die Arbeitsgemeinschaft Fränkischer Stadtbaumeisterinnen und Stadtbaumeister sowie Erster Bürgermeister Karl-Heinz Fitz vor der Gunzenhäuser Stadthalle. Foto: Stadt Gunzenhausen

Related Posts

Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Gunzenhausen