Treuchtlingen (red). Teilen macht glücklich. Diese Erfahrung durften viele Kindergartenkinder aus dem städtischen Kindergarten Treuchtlingen machen, denn der Kindergarten beschloss, direkt vor Ort bedürftigen Familien zu helfen.

So wurden Spielzeugspenden von Kindergartenkindern in der Einrichtung gesammelt und im Diakonie-Kaufhaus in Treuchtlingen zusammen abgegeben. Die Spenden wurden von der Kaufhauskoordinatorin Maria Schmoll entgegengenommen, die ganz begeistert war, wieviel tolles Spielzeug die Kinder bereit waren zu spenden.

Schmoll erklärte, dass es Familien gibt, denen es nicht so gut gehe (durch Arbeitslosigkeit, Krankheit oder Trennung der Eltern). Und da in diesen Familien die Sorgen oft groß sind, sollte dann wenigstens das Weihnachtsfest unbeschwert gefeiert werden können. Möglich macht es die Aktion Wunschbaum. Durch die Sachspenden konnten die Kindergartenkinder einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass es viele strahlende Kinderaugen gibt.

Bildunterschrift: Die Kindergartenkinder spendeten fleißig für bedürftige Familien in der Region. Foto: Kindergarten Treuchtlingen

    Ähnliche Beiträge

    Die Consumenta steht in den Startlöchern!
    Renaturierung der Oberen Altmühl
    Arabischer Mittagstisch wieder geöffnet