Pleinfeld (red). Am  Montagnachmittag (24.06.2024) ging ein junger Mann beim Baden im Brombachsee unter und konnte nur noch tot aus dem Wasser geborgen werden.

Der 21-Jährige hielt sich am Nachmittag am Brombachsee (Yachthafen Ramsberg) auf. Gegen 14:25 Uhr schwamm er, gemeinsam mit einem anderen Mann, zu einer ca. 30 Meter vom Ufer entfernten Badeplattform. Auf halber Strecke ging der junge Mann plötzlich unter und tauchte nicht wieder auf.

Ersthelfer konnten den Untergegangenen vor Ort nicht mehr finden und setzten einen Notruf ab. In der Folge suchten Kräfte der Wasserschutzpolizei, der DLRG, des BRK, der Wasserwacht und der Freiwilligen Feuerwehren Ramsberg und Pleinfeld den See nach dem 21-Jährigen – zunächst ohne Erfolg – ab. Auch ein Polizeihubschrauber kam zum Einsatz.

Ca. eineinhalb Stunden später gelang es Tauchern der DLRG den Untergegangenen zu Orten und zu bergen. Trotz unmittelbar eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen kam für den jungen Mann jede Hilfe zu spät.

Die polizeilichen Unfallermittlungen übernahm vor Ort das Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei.

Related Posts

Angehörige willkommen: Zertifikat für das Klinikum Altmühlfranken
Polizeibericht PI Gunzenhausen