Mittelfranken (red). Die VERmischen! Workshops im Bezirk Mittelfranken sind das Kernstück der Kinder- und Jugendkulturtage. Von September bis Dezember finden circa 20 Workshops für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in ganz Mittelfranken statt, bei denen sie sich künstlerisch entdecken und ausprobieren können.

Die Projekte „Grenzenlos!“ und „Jung und Verschieden“ erweitern das Angebot der regulären VERmischen! Workshops. Bei „Grenzenlos!“ handelt es sich um inklusionsbewusst gestaltete Workshops, bei denen der Abbau von Berührungsängsten und Vorurteilen im Umgang miteinander sowie die Sensibilisierung für das Thema Inklusion im Mittelpunkt stehen. Das Projekt wird gefördert durch die Aktion Mensch.

Bei „Jung und Verschieden“ handelt es sich um diversitätsbewusst gestaltete Workshops, bei denen die Förderung der Wahrnehmung von Vielfalt als Selbstverständlichkeit und Empowerment im Vordergrund stehen. ‚Jung und Verschieden‘ wird gefördert durch die Aktion Mensch und den Bayerischen Jugendring, aus Mitteln zur Umsetzung des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung.

Grundsätzlich kann an den Workshops jede*r der entsprechenden Zielgruppe teilnehmen. Wer Unterstützungsbedarf hat oder wenn auf etwas zu achten ist, meldet sich unter mischen@bezjr-mfr.de oder telefonisch unter 0911 23980912. Weitere Infos zum Programm finden sich unter www.mischen-mfr.de und auf der Webseite des Bezirksjugendrings Mittelfrankens unter www.bezirksjugendring-mittelfranken.de.

Aktuelle Hygienemaßnahmen aufgrund der epidemiologischen Lage durch COVID-19 werden bei jedem Workshop berücksichtigt. Aufgrund der Dynamik des Infektionsgeschehens ist es möglich, dass diese kurz vor den jeweiligen Workshops neu angepasst werden müssen. Genaue Infos hierzu bekommt man von der Einrichtung, wo der Workshop stattfindet. Generell ist immer eine eigene Mund-Nasen-Bedeckung zu den Workshops mitzubringen.

Bildunterschrift: Vom Filmworkshop über Upcycling-Projekte bis hin zum Parcours-Training ist alles dabei. Foto: pixabay

    Ähnliche Beiträge

    Interview mit Jan Janssen, Center Parcs
    Virtuelles Konzert in Frankenmuth
    Neue Besuchsregelungen am Klinikum