Wandern auf traditionsreichen Wegen: Samstagspilgern startet im April

Eichstätt (red).  Gemeinsam wandern, die Landschaft genießen und Interessantes über Kirche und Brauchtum erfahren: Zum Samstagspilgern lädt die Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt in diesem Jahr wieder ein. Von April bis Dezember sind 13 eintägige Wanderungen auf besonderen Wegen im Bistum geplant.

Den Auftakt machen am 9. April das „Samstagspilgern für Einsteiger und Interessierte“ auf dem Fränkischen Jakobsweg von Nürnberg nach Schwanstetten sowie das Pilgerwandern zum Kalvarienberg und zur Basilika St. Martin in Greding. Weitere Angebote führen von Waldkirchen nach Breitenbrunn am 23. April und zur heiligen Walburga in Monheim am 21. Mai. In der zweiten Jahreshälfte geht es zunächst am 2. Juli von Leising nach Griesstetten und am 9. Juli von Gunzenhausen nach Heidenheim. „Pilgern nach dem Gesundheitskonzept von Kneipp“ heißt es am 23. Juli auf dem Weg von Wellheim nach Eichstätt. Auf dem Programm stehen außerdem die Strecken von Greding nach Heimbach zum Bildstockweg am 27. August, von Titting nach Morsbach am 24. September, der Pilgerweg „Contemplatio“ um Berching-Sollngriesbach am 8. Oktober, „Pilgern für Trauernde“ in der Umgebung des Klosters Heidenheim am 19. November sowie eine Etappe des Jakobsweges von Eichstätt nach Bergen am 3. Dezember. In der Stimmung von „Stille Nacht, Heilige Nacht“ endet das diesjährige Samstagspilgern am 17. Dezember mit dem Besuch der sieben Quellen um das Kloster Heidenheim.

Fachkundige Pilgerbegleiterinnen und Pilgerbegleiter gehen mit den Wandergruppen. Sie erzählen aus der Geschichte der Kirchen, anderer Sehenswürdigkeiten und gestalten spirituelle Impulse unterwegs. Anmeldung bei der Diözesan-Pilgerstelle Eichstätt unter Tel. (08421) 50-690 (montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr) oder per E-Mail: pilgerbuero@bistum-eichstaett.de. Weitere Informationen gibt es im Internet: www.pilgerstelle-eichstaett.de.

Bildunterschrift: Eine Pilgergruppe auf dem Weg nach Heidenheim am Hahnenkamm. Foto: Michael Heberling/KiZ

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft