Arbeitslosmeldung: Seit dem 1. Januar 2022 auch online möglich

(red). Sich 24 Stunden, rund um die Uhr und jeden Tag der Woche online arbeitsuchend melden, auf elektronischem Weg einen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen oder online einen Beratungstermin vereinbaren. Das alles sind digitale Angebote, die die Bundesagentur für Arbeit bereits seit längerem für ihre Kund*innen ermöglicht. Auch Beratungstermine per Videotelefonie sind mittlerweile fast schon „Standard“. Seit dem 1. Januar 2022 gibt es zusätzlich die Möglichkeit der online Arbeitslosmeldung. Hierfür sind zur Durchführung der Identifikation zwingend ein Personalausweis mit Online-Ausweisfunktion bzw. andere elektronische Identifikationsnachweise, wie beispielsweise ein elektronischer Aufenthaltstitel, eine eID-Karte oder ein Ausweis eines EU-/EWR-Mitgliedslandes mit Online-Ausweisfunktion erforderlich.

„Durch den Ausbau des Online-Angebots wird die Zusammenarbeit mit den Agenturen für Kund*innen moderner und flexibler gestaltet“, so Wolfgang Langer, der stellvertretende Geschäftsführer der Arbeitsagentur Ansbach-Weißenburg. „Gerade in Zeiten der Pandemie sind diese Angebote stark gefragt, denn auch dadurch können persönliche Kontakte reduziert werden“, erklärt er weiter.

Ein persönliches Erscheinen in der Agentur zur Arbeitslosmeldung ist somit nicht mehr zwingend erforderlich. Die Möglichkeit der persönlichen Arbeitslosmeldung bleibt aber selbstverständlich weiterhin bestehen. Das geht entweder ohne Termin zu den aktuell eingeschränkten Öffnungszeiten oder ganztägig mit Termin. In der Folge finden auch terminierte Beratungsgespräche, die Kund*innen unterstützen, schnellstmöglich wieder zurück in den Arbeitsmarkt zu finden, weiterhin persönlich statt.

Nähere Informationen zur Online-Arbeitslosmeldung, der Online-Identifikation und den technischen Voraussetzungen unter: – https://www.arbeitsagentur.de/arbeitslos-melden – https://www.ausweisapp.bund.de/online-ausweisen/das-brauchen-sie/;  https://www.personalausweisportal.de/Webs/PA/DE/buergerinnen-undbuerger/online-ausweisen/das-brauchen-sie/das-brauchen-sie-node.html

Foto: Pixabay

Related Posts

Aileen Meyer
Ein Jahr in Indien
­Luftbeobachtung in Mittelfranken auch am 17. August 2022
Kulturelle Bildung als Voraussetzung für eine offene Gesellschaft