Altmühlfranken (red). Zum 38. Mal sind vergangenen Samstag rund 950 Läuferinnen und Läufer zum diesjährigen Altmühlfrankenlauf gestartet; dieses Jahr rund um Wettelsheim anlässlich des 75-jährigen Jubiläums des Wettelsheimer Sportvereins. Gesamtsieger mit der schnellsten Zeit auf der 45,6 Kilometer langen Etappe war zum dritten Mal in Folge die Herrenmannschaft von Arriba Göppersdorf.

Bei herrlichem Sonnenschein schickte die örtliche Bürgermeisterin Dr. Dr. Kristina Becker gemeinsam mit Landrat Manuel Westphal pünktlich um 9:30 Uhr mit dem Startschuss die 78 Mannschaften auf die Strecke. 45,6 Kilometer, aufgeteilt auf 12 Etappen, rund um Wettelsheim, Windischhausen, Treuchtlingen, Bubenheim und Markt Berolzheim waren zu bewältigen.

In der Kategorie der Schüler- und Jugendmannschaften starteten insgesamt acht Mannschaften. Sieger der Kategorien waren die Fußballer der U15 SG Markt Berolzheim und die Mädels und Jungs von Arriba Göppersdorf. Bei der Kategorie der gemischten Mannschaften gewann die erste Mannschaft von M.O.N., bei den Damenmannschaften Arriba Göppersdorf. Bereits zum vierten Mal in Folge holte sich die erste Herrenmannschaft von Arriba Göppersdorf den Gesamtsieg und gewann somit zum wiederholten Male den Wanderpokal vom BLSV (Bayerischer Landes-Sportverband e.V.), überreicht vom neuen Kreisvorsitzenden Christoph Haller.

Landrat Manuel Westphal und die Hauptorganisatorin des Laufes Verena Bickel von der Zukunftsinitiative altmühlfranken bedankten sich bei den örtlichen Feuerwehren Wettelsheim, Windischhausen, Treuchtlingen, Bubenheim und Markt Berolzheim für die Verkehrsabsicherung und dem Bayerischen Roten Kreuz für den Sanitätsdienst, damit alle Läuferinnen und Läufer sicher ins Ziel gelangen konnten.

„Weiter gilt der Dank allen die zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben: dem Sportverein Wettelsheim, den zahlreichen Helferinnen und Helfern rund um die Strecke, dem Kreisbauhof, der Stadt Treuchtlingen und den beiden Hauptsponsoren der Sparkassen Gunzenhausen und Mittelfranken-Süd!“, so Landrat Manuel Westphal während der Siegerehrung.

Die Ergebnisliste und Impressionen des diesjährigen Altmühlfrankenlaufs sind unter www.altmuehlfranken-lauf.de einsehbar. „Der Termin für das nächste Jahr steht bereits schon fest – Arriba Göppersdorf und die Firma Hueber empfangen uns am 08. Juni 2023 zum 39. Altmühlfrankenlauf rund um Pleinfeld“, freut sich die Organisatorin Verena Bickel schon heute.

Bildunterschrift: Aller guten Dinge sind drei: Die Herrenmannschaft von Arriba Göppersdorf war zum dritten Mal in Folge die schnellste Laufmannschaft beim Altmühlfrankenlauf. Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Related Posts

Regen
Dauerregen vorhergesagt – US-Car und Harley-Treffen am Altmühlsee abgesagt.
Blutspende-Barometer zeigt nach unten – BSD appelliert Juni-Termine hoch auszulasten
Wanderfalke in Weißenburg
Weißenburger Wanderfalke verunglückt