Familientag am Brombachsee: Schätze wurden gehoben – bis auf eine Truhe

Ramsberg (red). Hunderte Kinder haben den Sandstrand am Brombachsee wieder ordentlich umgeschichtet. In Ramsberg, Langlau, Enderndorf und auf der Badehalbinsel Absberg durften die kleinen Schatzsucher im Rahmen des Familien-Erlebnistages „Entdecke den Brombachsee“ nach vergrabenen Schatztruhen buddeln. Und wieder erwiesen die Goldgräber dabei mitunter eine unerschütterliche Motivation. Eine Truhe blieb jedoch im Verborgenen. Ob sie im kommenden Jahr gefunden wird? Oder gar noch vorher?

Das Wetter meinte es gut mit den Veranstaltern – die Kommunen Absberg, Pfofeld, Pleinfeld und Spalt sowie die Erlebnisschifffahrt MS Brombachsee. Es war ein herrlich sonniger Tag. Zahlreiche Familien strömten zu den vier Standorten und versuchten ihr Glück um 16.00 Uhr bei der Schatzsuche. Mit vielen Aktivitäten den ganzen Tag über konnte der Brombachsee wieder beweisen, welch hohen Freizeitwert er zu bieten hat – und zwar nicht nur während der Veranstaltung, sondern das ganze Jahr über. Neben mehr als 30 Spiel- und Sportangeboten rund um den Brombachsee konnten die Kinder auch an der großen Schatzsuche mitmachen und Schatztruhen mit Erlebnis-Gutscheinen aus dem Sand buddeln.

In den vergangenen Jahren wurden bei der Schatzsuche immer wieder vereinzelt Truhen nicht gefunden; erst Wochen später haben manchmal Badegäste beim Spielen einen der Schätze entdeckt. Natürlich wird der Gewinn der verschollenen Schatztruhe aufbewahrt, der Preis kann in der Touristinfo Spalt abgeholt werden. Wer also in den nächsten Wochen und Monaten fleißig
schaufelt, könnte noch ein erfolgreicher Schatzsucher werden.

Foto: Zweckverband Brombachsee

Related Posts

EU-Truck macht heute Station in Weißenburg
Die Perspektive macht den Unterschied
Bundesbankdirektor Markus Schiller zu Gast an der FOSBOS Weißenburg