Altenmuhr (red). Wie es sich wohl anfühlt, in einem Schloss zu wohnen? Erfahren Sie es und besuchen Sie das Schloss Altenmuhr, wenn die Schlossherren Dr. Mechthild und Andreas von Le Suire am 12. und 26.09.2023 ihre Pforten für kleine und große Besucherinnen und Besucher öffnen.

Umgeben von jahrhundertealten Bäumen liegt das rund 30 mal 30 Meter große, ehemalige Wasserschloss „Schloss Altenmuhr“. Es gilt zweifelsohne als eines der ältesten und interessantesten Burgenbauten des oberen Altmühltals, unter anderem auch deshalb, weil es im Jahr 1781 in Schillers „Die Räuber“ verewigt wurde und Drehort des Films „Der Räuber Hotzenplotz“ aus dem Jahr 1974 war.

Die ältesten Teile, der Turm und der Hauptbau, stammen aus dem 12. Jahrhundert. Nach mehreren baulichen Veränderungen im 15., 16. und 19. Jahrhundert befindet sich das Schloss im Privatbesitz der Familie von Le Suire.

Diese öffnet am Dienstag, 12. September 2023 und am Dienstag, 26. September 2023 jeweils um 17.00 Uhr seine Tore und lädt Sie auf eine spannende Entdeckungstour durch die alten Gemäuer ein.

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, ist eine vorherige Anmeldung im Altmühlsee-Informationszentrum, Schlossstr. 4, 91735 Muhr am See unter der Telefonnummer 09831/890370 oder per Email an touristik@muhr-am-see.de erforderlich! Der Eintrittspreis beträgt 5,– Euro, Kinder sind kostenlos.

Foto: Gemeinde Muhr am See

Related Posts

Königin der Schiene zwischen Nördlingen und Gunzenhausen unterwegs 
Als Christen lauter werden – Yassir Eric fordert bei der Pfingstkonferenz auf, mehr von Jesus zu reden
Kooperativer Sporttag – Schüler der Altmühlfranken-Schule und der Fachakademie für Sozialpädagogik beim Sport vereint