Gemeindebesuch in Haundorf – MdL Hauber besucht Bürgermeister Beierlein im Haundorfer Café HANS

Haundorf (red). Landtagsabgeordneter Wolfgang Hauber besuchte Bürgermeister Christian Beierlein im Haundorfer Café HANS zu einem konstruktiven Austausch über aktuelle Chancen
und Herausforderungen des Gemeindewesens. Konkret wurde die Ausweisung von Wohngebieten und Gewerbeflächen diskutiert. Dabei kamen auch Regelungen zur Abwasserbeseitigung und der Betrieb des Recyclinghofes zur Sprache.

Das Café HANS, das Haundorfer Gemeinschaftshaus mit Dorfladen, dient Vereinen der Gemeinde als Verantsaltungsort und bietet Bürgerinnen und Bürger einen Treffpunkt. Durch den eingerichteten Dorfladen mit regionalen Produkten gilt es als Aushängeschild des sozialen Miteinanders.

Als aktueller denn je zeigt sich auch die Unterbringung von Flüchtlingen: In einem Hotel sind derzeit circa 75 Flüchtlinge einquartiert, die vor allem aus der Ukraine stammen. MdL Hauber und Bürgermeister Beierlein machten sich vor Ort ein Bild der Lage. In einer Karte der Ukraine hat der Betreiber der Unterkunft die Herkunft der Flüchtlinge eingetragen. Hier wurde deutlich, dass diese fast ausschließlich aus der Ostukraine und im Süden, aus Odessa, also den stark umkämpften Gebieten stammen. In der Unterkunft wird in einem großen Kellerraum eine Kinderbetreuung von Ukrainerinnen betrieben. „In diesem Punkt zeigt sich der Zusammenhalt, der die Gemeinde Haundorf auszeichnet. Es wird geholfen, wo geholfen werden kann“, unterstreicht Wolfgang Hauber. Auch die Bildungspolitik spielte eine wichtige Rolle des Gedankenaustausches, abschließend wurde die Mittelschule in Gräfensteinberg besichtigt. Die stellvertretende Schulleiterin, Kathrin Lifka, berichtete MdL Hauber von aktuellen Entwicklungen im Bereich des Schulwesens.

Bildunterschrift: MdL Wolfgang Hauber traf sich bei seinem Gemeindebesuch in Haundorf mit Bürgermeister Christian Beierlein und der stellvertretenden Schulleiterin Kathrin Lifka.  Foto: Büro Wolfgang Hauber

Related Posts

EU-Truck macht heute Station in Weißenburg
Die Perspektive macht den Unterschied
Bundesbankdirektor Markus Schiller zu Gast an der FOSBOS Weißenburg