Margit Auer zu Gast in der Stadtbibliothek Treuchtlingen

Treuchtlingen (red). Das Team der Stadtbibliothek Treuchtlingen hat sich auch in diesem Jahr für ihre Sommerferien-Leseclub-Mitglieder (SFLC) etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Somit war es nicht verwunderlich, dass die Aufregung bei den Kids merklich spürbar war, als sie  exklusiv in die Stadtbibliothek Treuchtlingen zu einer ganz besonderen Lesung eingeladen wurden. Denn Margit Auer, die Autorin der weltbekannten Bestsellerreihe „Die Schule der magischen Tiere“ (inzwischen in 26 Sprachen übersetzt/zwei Kinofilme) konnte auch Dank der
finanziellen Unterstützung der Wilhelm und Christine HIRSCHMANN-STIFTUNG, für eine Lesung gewonnen werden.

Bevor die mit ihrer Familie in Eichstätt lebende Margit Auer, gemeinsam mit den Kids, Eisbär-Detektiv Murphy und den magischen Tieren auf die Suche nach dem „Gurkenschurken“ ging, wurden Ihre Fan erst einmal „getestet“. Die Frage war: „Kennt ihr die magischen Tiere, die den Kindern zur Seite stehen, die bei Problemen des Alltags helfen und als gute Freunde für sie da sind, denn auch bei ihrem Namen“? Eine denkbar leichte Aufgabe für die Leseratten. Denn egal ob Ida und ihr Fuchs Rabbat, Benni und seine Schildkröte Henrietta oder Jo und sein Pinguin Juri sowie auch alle anderen Kinder der Wintersteinschule, die bereits ein magisches Tier besitzen, konnten problemlos benannt werden.

Nachdem der Gurkenschurke, der eigentlich eine Gurkenschurkin ist, ermittelt wurde, durften die wissbegierigen Fans Margit Auer mit ihren Fragen löchern. Die Bestsellerautorin beantwortete launig alle Fragen der Leseratten und erzählte ihnen sogar private Anekdoten zur Entstehung ihrer Bücherreihen oder über ihre Erlebnisse am Filmset bei den Dreharbeiten. Außerdem weckte sie bei den Kids die Neugierde auf den neuesten Band der „Schule der magischen Tiere“ mit dem Titel „Ach du Schreck!“, der Ende August erscheinen wird.

Margit Auer las nach der Fragerunde noch aus den Büchern „Bravo bravissimo“ und aus der Endlich Ferien Reihe „Franka und Cooper“.
Bevor die SFLC-Kids die Bestsellerautorin mit kräftigem Applaus verabschiedeten wurde, wurde natürlich gemeinsam der geheime Schwur, den die Klasse der Wintersteinschule schwört, wenn ein Kind sein magisches Tier bekommt, gesprochen. Im Anschluss an die Lesung wurden Bücher signiert, Autogramme verteilt und Fotos mit der Autorin gemacht. Das Team der Stadtbibliothek freute sich über glückliche Kids und dankte Margit Auer für die rundum gelungene Veranstaltung.

Foto:  Stadtbibliothek Treuchtlingen

Related Posts

EU-Truck macht heute Station in Weißenburg
Die Perspektive macht den Unterschied
Bundesbankdirektor Markus Schiller zu Gast an der FOSBOS Weißenburg