Niedriger Wasserstand auf der Altmühl gefährdet Fischbrut – Bitte um Ruhepause auf der Altmühl zwischen Treuchtlingen und Eichstätt

Naturpark Altmühltal (red). Aufgrund des niedrigen Wasserstandes der Altmühl zwischen Treuchtlingen und Eichstätt bittet der Naturpark Altmühltal dringend darum, in diesem Bereich derzeit auf eine Bootstour zu verzichten. Gemäß der freiwilligen Selbstverpflichtung des Verein Akqua e.V. (Arbeitsgemeinschaft Kanuqualität Altmühl) ist die gewerbliche Vermietung von Kanus, egal ob Kanadier, Kajak oder SUP, zeitweilig eingestellt. Aus Rücksicht auf die Fischbrut soll zudem auch auf jegliche Touren mit eigenen Wassersportgeräten verzichtet werden. Organismen, die im Gewässer leben, machen bei niedrigen Wasserständen und geringen Durchflussmengen eine stressige Zeit durch. Fische, Kleinlebewesen, aber auch Wasserpflanzen leiden darunter, wenn der Wasserstand sinkt, die Wassertemperatur steigt und der Sauerstoffgehalt abnimmt.

Bis Mitte Juni ist das Ökosystem der Altmühl besonders empfindlich, da in diese Zeit die Brut kieslaichender Fischarten fällt. Bootsfahrten bei sehr niedrigen Wasserständen können in dieser Zeit den Verlust von Laich und Fischbrut bedeuten. Kommt es aufgrund der niedrigen Wasserstände zu Bodenkontakten und Aufwirbelungen des Untergrunds, zum Beispiel beim Versuch mit dem Paddel wieder voranzukommen, können Lebewesen im Kieslückensystem und der Fischlaich von kieslaichenden Fischarten geschädigt oder gar komplett zerstört werden.

Bootwandern ist die wohl faszinierendste Art den Fluss Altmühl und sein Ökosystem hautnah zu erleben. Dieses Freizeitvergnügen sollte aber mit Rücksicht ausgeübt werden. Nach Erreichen des Mindestwasserstandes steht einer erlebnisreichen Bootstour nichts im Wege. Für welchen Flussabschnitt es grünes Licht gibt und was genau als Mindestwasserstand definiert wurde, lässt sich ganz einfach mit einem Blick auf die Homepage des Naturparks herausfinden https://www.naturpark-altmuehltal.de/bootwandern/pegelstand/. Hier gibt es auch weitere Informationen und Tipps rund um das Bootwandern auf der Altmühl.

Foto: Naturpark Altmühltal e.V.

Related Posts

Keuchhusten-Fälle im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Polizeibericht PI Weißenburg
Polizeibericht PI Weißenburg