Sprache schafft Chancen: Sprachpaten gesucht – Interaktiver Vortrag am 13. Juni

(red). Zum Start der Sprachralley Altmühlfranken werden aktuell noch potenzielle Sprachpaten für Menschen mit Flucht- und/oder Migrationshintergrund gesucht, die im „Tandem“ die Highlights des Landkreises erkunden können. Die Zukunftsinitiative altmühlfranken des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen hat mit zahlreichen Kooperationspartnern ein zeitlich flexibles Rahmenangebot initiiert, um Sprachbarrieren zu überwinden und Integration zu fördern.

Bei der „Sprachralley Altmühlfranken“, die im Rahmen des lagfa-Förderprojektes „Sprache schafft Chancen“ durchgeführt wird, können bis zum 31. Oktober 2023 unterschiedlichste Stationen wie z.B. verschiedene Museen im Landkreis, die Sommerrodelbahn in Pleinfeld oder der Hobby-Steinbruch in Solnhofen kostenlos und zeitlich flexibel besucht werden. Neben Aktivitäten wie etwa einer Erlebnisschifffahrt auf dem Altmühlsee und Brombachsee, Eseltrekking oder einem Kochkurs, besteht ebenso die Möglichkeit zur Teilnahme an Führungen auf der Wülzburg, im Kreislehrgarten oder über den Müßighof. Hierzu werden im Vorfeld individuelle Tandems gebildet. Die Anmeldung ist für alle Interessierten möglich. Insbesondere werden aktuell Personen gesucht, die eine kurzzeitige Sprachpatenschaft übernehmen und helfen möchten. Gerne können sich auch bereits bestehende Tandems und Personen, die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten, anmelden.

Zusätzlich zum kostenfreien Besuch von bis zu 15 Highlight-Stationen beinhaltet das Projekt auch die Möglichkeit der Teilnahme an verschiedenen Informationsangeboten. Harald Trampert, fachlicher Leiter der Psychosozialen Notfallversorgung der Feuerwehr (PSNV) im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen informierte bereits in einem Impulsvortrag zum Thema Selbstfürsorge. Unter dem Titel „Für eine Aufgabe entbrannt sein – ohne auszubrennen“ erhielten die Teilnehmenden neben theoretischen Informationen auch viele Tipps zur praktischen Umsetzung.

Für alle Personen, die am Thema Sprachvermittlung interessiert sind, findet am 13. Juni 2023 ein interaktiver Vortrag von Prof. Dr. Grzega, Erfinder des Konzeptes „Sprach-Not-Arzt“ statt. Anhand spezifischer Aufgaben werden die Teilnehmenden erfahren, wie man Menschen mit deutschen Basissprachkenntnissen praxisorientiert in unterschiedlichsten Situationen unterstützen kann. Die Veranstaltung findet von 18.30 Uhr bis 20.00 Uhr am kunststoffcampus bayern statt, um vorherige Anmeldung über www.altmuehlfranken.de/sprachralley-altmuehlfranken wird gebeten.

Die Teilnahme an der Sprachralley Altmühlfranken ist auch ohne den Besuch des Vortrags möglich.

Fragen zum Projekt beantwortet die Integrationslotsin Franziska Warga gerne unter 09141 902-227 oder unter integration@altmuehlfranken.de. Ebenfalls sind alle Informationen zum Projekt und den jeweiligen Stationen auch unter www.altmuehlfranken.de/sprachralley-altmuehlfranken zu finden.

Bildunterschrift: Zahlreiche Aktivitäten warten im gesamten Landkreis auf die Sprachtandems. Foto: Landratsamt Weißenburg-Gunzenhausen

Related Posts

Veranstaltungshinweise zum Altmühlfrankenlauf
Gunzenhausen und Isle feiern 40 Jahre Städtepartnerschaft
Neue Zweigstelle der Sonnenherz-Organisation in Gunzenhausen