Sternsinger besuchten das Gunzenhäuser Rathaus

Gunzenhausen (red). Auch in diesem Jahr zogen wieder die Sternsinger durch die Straßen von Gunzenhausen. Unter dem Motto „Gemeinsam für unsere Erde – in Amazonien und
weltweit“ machten sich bundesweit rund 300.000 Mädchen und Jungen auf den Weg und brachten den Segen in die Häuser.

Vergangen Freitag besuchten die Sternsinger zusammen mit Pfarrer Martin Seefried das Rathaus und schrieben den traditionellen Segenswunsch an die Eingangstüre des Bürgermeister-Vorzimmers. Sehr erfreut über den Besuch war Erster Bürgermeister Kar-Heinz Fitz, der nach dem Segen eine Spende sowie ein kleines Präsent sowie zur Stärkung Süßigkeiten an die Heiligen Drei Königen übergab.

Bildunterschriftz: Am letzten Freitag besuchten die Sternsinger gemeinsam mit Pfarrer Martin Seefried das Gunzenhäuser Rathaus. Foto: Stadt Gunzenhausen

Related Posts

Die Metropolregion verbindet
LBV dankt Landwirten – Naturschützer ziehen positive Bilanz im Wiesenweihenjahr 2023
IG BAU-Appell an MdBs: „Mehr Sozialwohnungen – weniger Mietzahlungen an Vermieter“