Typisierungsaktion DKMS am 27.06.2023 – Spende Lionsclub Weißenburg

Weißenburg (red). Am Werner-von-Siemens-Gymnasium Weißenburg fand eine Typisierungsaktion zur Knochenmarkspende statt. Veranstaltet wurde dieser Aktionstag von einem P-Seminar unter der Leitung von StDin Claudia Breutel-Egner.

Theresa Griese und Maja Wranik, zwei ehrenamtlich tätige Fachreferentinnen der DKMS, informierten die Schülerinnen und Schüler der Q 11 über die Arbeit der DKMS und den Ablauf einer Stammzellenspende. „In unseren Vorträgen geht um Menschenleben“, so Maja Wranik, die im Alter von 6 Jahren selbst die Diagnose Blutkrebs bekam. Mit ganz wenig Aufwand könne man sich registrieren lassen und mit etwas Glück einem Menschen das Leben retten, schilderte die heute 18-jährige Studentin. Der Lionsclub Weißenburg unterstützte die Typisierungsaktion mit einer Spende in Höhe von 500 Euro.

„Der Vortrag der mittlerweile vollständig gesundeten Fachreferentin Maja Wranik macht betroffen. Umso wichtiger ist es, solche Aktionen zu unterstützen, schließlich kann diese heimtückische Krankheit jeden treffen. Schnell ist man dann auf die Hilfe der Stammzellenspende angewiesen.“, betonte der Präsident des Lionsclubs Weißenburg und stellvertretende Schulleiter, Alexander Höhn.

Bildunterschrift: Schülerinnen und Schüler des P-Seminars, StDin Claudia Breutel-Egner,OStD Wolfgang Vorliczky (Schulleiter), Präsident LC Weißenburg Alexander Höhn (stellvertretender Schulleiter), Theresa Griese und Maja Wranik (Fachreferentinnen DKMS), Christian Lang (Past-Präsident LC Weißenburg), Karlgeorg König (Sekretär LC Weißenburg). Foto: Werner-von-Siemens-Gymnasium

Related Posts

Veranstaltungshinweise zum Altmühlfrankenlauf
Gunzenhausen und Isle feiern 40 Jahre Städtepartnerschaft
Neue Zweigstelle der Sonnenherz-Organisation in Gunzenhausen